Wdh.: Kirill Petrenko dirigiert Mendelssohn und Schostakowitsch

Wdh.: Kirill Petrenko dirigiert Mendelssohn und Schostakowitsch

Wiederholung

Berliner Philharmoniker
Kirill Petrenko

  • Felix Mendelssohn Bartholdy
    Symphonie Nr. 3 a-Moll op. 56 »Schottische«

  • Dmitri Schostakowitsch
    Symphonie Nr. 10 e-Moll op. 93

Mit diesem Programm führt uns Kirill Petrenko zunächst nach Großbritannien. Inspiriert von einer Schottland-Reise verfasste Mendelssohn seine atmosphärisch dichte Dritte Symphonie. Auf ganz andere Art programmatisch ist Schostakowitschs Zehnte Symphonie – die erste, die er nach Stalins Tod schrieb. Mit einer bedrückenden, oft grotesken Musik macht der Komponist die Repressalien der Stalin-Zeit fühlbar, ehe er mit einem Satz voller Hoffnung schließt.

Jetzt ansehen

Testen Sie die Digital Concert Hall!

Testen Sie die Digital Concert Hall!

In unserer kostenlosen Playlist dirigiert Kirill Petrenko unter anderem Beethovens Neunte Symphonie und Peter Tschaikowskys Pathétique. Der beste Platz ist für Sie reserviert!

Playlist kostenlos ansehen