Wdh.: Kirill Petrenko dirigiert Tschaikowskys »Jolanthe«

Zart, märchenhaft und vieldeutig präsentiert sich Peter Tschaikowskys letzte Oper Jolanthe. Im Zentrum der Handlung steht eine erblindete Prinzessin, die durch Liebe sehend wird – ein seltenes Happy End in der Oper des 19. Jahrhunderts. Tschaikowsky schuf dazu eine poetische Musik, aus der auch seine Liebe zur französischen Oper spricht. Die zu Unrecht vergessene Preziose erleben Sie in einer Aufführung mit Kirill Petrenko und Sonya Yoncheva in der Titelpartie.

Berliner Philharmoniker

Kirill Petrenko

Sonya Yoncheva

© 2022 Berlin Phil Media GmbH

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz