Konzert-Archiv

7 Konzert gefunden für John Adams

  • The Berlin Phil Series: »Ein Amerikaner in Berlin«

    The Berlin Phil Series: »Ein Amerikaner in Berlin«

    Foto: Stephan Rabold

    In der zweiten Folge der Berlin Phil Series steht Musik amerikanischer Komponisten auf dem Programm. Noah Bendix-Balgley, Erster Konzertmeister der Berliner Philharmoniker, und weitere Orchestermitglieder spielen in kleinen Besetzungen Stücke u. a. von George Gershwin, John Cage und der Komponistin Amy Beach. Symphonische Tänze aus Leonard Bernsteins West Side Story erklingen unter der Leitung von Chefdirigent Kirill Petrenko, und dessen Vorgänger Sir Simon Rattle animiert das Orchester zu einer furiosen Interpretation von Scott Bradleys Soundtrack zum Cartoon Tom und Jerry.

    25. Apr 2020

    Berliner Philharmoniker

    • Begrüßung

      Noah Bendix-Balgley Violine

    • John Adams
      Short Ride in a Fast Machine

      Sir Simon Rattle Dirigent

    • John Corigliano
      Stomp

    • George Gershwin
      Prelude Nr. 1 für Klarinette und Klavier

      Wenzel Fuchs Klarinette, Ohad Ben-Ari Klavier

    • Amy Beach
      Romance für Violine und Klavier

      Noah Bendix-Balgley Violine, Ohad Ben-Ari Klavier

    • Charles Ives
      The Unanswered Question

    • John Cage
      Third Construction

      Raphael Haeger Schlagzeug, Simon Rössler Schlagzeug, Franz Schindlbeck Schlagzeug, Jan Schlichte Schlagzeug

    • Leonard Bernstein
      Symphonische Tänze aus West Side Story

      Kirill Petrenko Dirigent

    • George Gershwin
      Porgy and Bess: Vier Stücke für Violine und Klavier

      Noah Bendix-Balgley Violine, Ohad Ben-Ari Klavier

    • Scott Bradley
      Tom und Jerry

      Sir Simon Rattle Dirigent

    The Berlin Phil Series: »Ein Amerikaner in Berlin« Zum Konzert
  • Gustavo Dudamel dirigiert Dvořáks Symphonie »Aus der Neuen Welt«

    Gustavo Dudamel dirigiert Dvořáks Symphonie »Aus der Neuen Welt«

    Foto: Monika Rittershaus

    Farbig, sehnsuchtsvoll, mit einem leicht exotischen Touch präsentiert sich Antonín Dvořáks in New York entstandene Neunte Symphonie – eine geniale Verschmelzung von amerikanischen Impressionen und symphonischer Musik. In einer spannenden Gegenüberstellung dirigiert Gustavo Dudamel außerdem John Adams’ City Noir. Auch hier gibt es eine faszinierende Stilmischung, diesmal zwischen klassischer Musik und dem Jazz der 1940er- und 50er-Jahre.

    09. Jun 2017

    Berliner Philharmoniker
    Gustavo Dudamel

    Timothy McAllister

    • John Adams
      City Noir für Orchester

      Timothy McAllister Saxofon

    • Antonín Dvořák
      Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 »Aus der Neuen Welt«

    • kostenlos

      Interview
      Dvořáks Symphonie Nr. 9: eine Einführung von Susanne Stähr

    Gustavo Dudamel dirigiert Dvořáks Symphonie »Aus der Neuen Welt« Zum Konzert
  • Kirill Petrenko dirigiert Mozart und Tschaikowsky

    Kirill Petrenko dirigiert Mozart und Tschaikowsky

    Foto: Monika Rittershaus

    Vorfreude und Erwartung waren grenzenlos, als Kirill Petrenko erstmals die Berliner Philharmoniker dirigierte, seit das Orchester ihn zwei Jahre zuvor zu seinem künftigen Chefdirigenten gewählt hatte. Zu hören waren Mozarts Haffner-Symphonie, Tschaikowskys Pathétique und John Adams’ The Wound-Dresser. Petrenko machte feinste Klangschattierungen ebenso erlebbar wie große Seelendramen und erntete Standing Ovations: »Ein Triumph« (Kulturradio).

    23. Mär 2017

    Berliner Philharmoniker
    Kirill Petrenko

    Georg Nigl

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Symphonie Nr. 35 D-Dur KV 385 »Haffner-Symphonie«

    • John Adams
      The Wound-Dresser für Bariton und Orchester

      Georg Nigl Bariton

    • kostenlos

      Peter Tschaikowsky
      Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathétique«

    • kostenlos

      Interview
      Kirill Petrenko im Gespräch mit Olaf Maninger

    Kirill Petrenko dirigiert Mozart und Tschaikowsky Zum Konzert
  • Simon Rattle dirigiert »The Gospel According to the Other Mary«

    Simon Rattle dirigiert »The Gospel According to the Other Mary«

    Foto: Kai Bienert

    Maria Magdalena ist eine der faszinierendsten Frauenfiguren der Bibel. In The Gospel According to the Other Mary erzählen Komponist John Adams und Librettist Peter Sellars die Passion Christi aus ihrer Perspektive. Ebenso facettenreich wie die Geschichte ist Adams’ unwiderstehliche Musik, in der sich Minimalismus mit fantasievoller Orchestrierung und jazziger Verve mischen. Sir Simon Rattle dirigiert die Berliner Philharmoniker.

    28. Jan 2017

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    • John Adams
      The Gospel According to the Other Mary, Passions-Oratorium in zwei Akten

      Kelley O’Connor Mezzosopran (Mary), Tamara Mumford Mezzosopran (Martha), Daniel Bubeck Countertenor, Brian Cummings Countertenor, Nathan Medley Countertenor, Peter Hoare Tenor (Lazarus), Rundfunkchor Berlin, Daniel Reuss Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      John Adams im Gespräch mit Noah Bendix-Balgley

    Simon Rattle dirigiert »The Gospel According to the Other Mary« Zum Konzert
  • Alan Gilbert und Frank Peter Zimmermann

    Alan Gilbert und Frank Peter Zimmermann

    Foto: Monika Rittershaus

    Moderne Musik der leichtfüßigen Sorte prägt den Beginn dieses Konzerts: mit dem jugendlich beseelten Zweiten Violinkonzert von Béla Bartók und dem genialen, jazzigen Minimalismus von John Adams. Im Kontrast dazu steht das symphonische Hauptwerk des Abends: Tschaikowskys Vierte mit ihrem klanggewaltigen Weltschmerz. Alan Gilbert dirigiert, Solist ist der Geiger Frank Peter Zimmermann.

    03. Dez 2016

    Berliner Philharmoniker
    Alan Gilbert

    Frank Peter Zimmermann

    • John Adams
      Short Ride in a Fast Machine

    • Béla Bartók
      Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 Sz 112

      Frank Peter Zimmermann Violine

    • John Adams
      Lollapalooza für Orchester

    • Peter Tschaikowsky
      Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36

    • kostenlos

      Interview
      Alan Gilbert im Gespräch mit Andreas Ottensamer

    Alan Gilbert und Frank Peter Zimmermann Zum Konzert
  • John Adams dirigiert John Adams

    John Adams dirigiert John Adams

    Foto: Kai Bienert

    John Adams zählt zu den prominentesten Komponisten der Minimal Music – obwohl er deren Ästhetik immer wieder aufbricht und mit einer entschieden klangvollen, mitunter fast spätromantischen Tonsprache mischt. In der Saison 2016/17 war Adams Composer in Residence der Berliner Philharmoniker und gab mit diesem Konzert sein Debüt als Dirigent des Orchesters. Auf dem Programm stehen seine berühmte Harmonielehre und das Violinkonzert Scheherazade.2. Solistin ist Leila Josefowicz.

    17. Sep 2016
    Musikfest Berlin

    Berliner Philharmoniker
    John Adams

    Leila Josefowicz

    • John Adams
      Harmonielehre für Orchester

    • John Adams
      Scheherazade.2, dramatische Symphonie für Violine und Orchester Deutsche Erstaufführung

      Leila Josefowicz Violine

    • kostenlos

      Interview
      John Adams im Gespräch mit Sarah Willis

    John Adams dirigiert John Adams Zum Konzert
  • Silvesterkonzert mit Simon Rattle, Thomas Quasthoff und Pauline Malefane

    Silvesterkonzert mit Simon Rattle, Thomas Quasthoff und Pauline Malefane

    Bei seinem dritten Silvesterkonzert als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker unternahm Sir Simon Rattle 2008 einen Streifzug durch die US-amerikanische Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts. Am Pult der »besten Big-Band der Welt« (so die Berliner Presse) dirigierte er Werke von Gershwin, Barber, Copland und Adams, stimmgewaltig unterstützt von Thomas Quasthoff und der südafrikanischen Sopranistin Pauline Malefane.

    31. Dez 2008
    Silvesterkonzert

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Pauline Malefane, Thomas Quasthoff

    • George Gershwin
      Cuban Overture

    • Samuel Barber
      Adagio for Strings op. 11

    • Aaron Copland
      Old American Songs Band 1

      Thomas Quasthoff Bassbariton

    • John Adams
      Short Ride in a Fast Machine

    • George Gershwin
      Porgy and Bess: Ausschnitte

      Pauline Malefane Sopran, Thomas Quasthoff Bassbariton

    • George Gershwin
      An American in Paris

    • Jerome Kern
      Ol’ Man River (aus Show Boat)

      Thomas Quasthoff Bassbariton

    • John Philip Sousa
      The Liberty Bell

    Silvesterkonzert mit Simon Rattle, Thomas Quasthoff und Pauline Malefane Zum Konzert