Konzert-Archiv

18 Konzert gefunden für Magdalena KožEná

  • »Late Night«-Konzert mit Simon Rattle und Magdalena Kožená

    »Late Night«-Konzert mit Simon Rattle und Magdalena Kožená

    Delikat, rätselhaft und virtuos gibt sich dieses Late Night-Konzert mit Simon Rattle und Magdalena Kožená. Am Beginn stehen Ravels zart fließende Lieder nach Gedichten von Stéphane Mallarmé, wohingegen in Berios Sequenza III vokale Artistik gefragt ist. Hauptwerk des Abends ist Berios sphärisches Laborintus II für Stimmen, Instrumente und Tonband.

    18. Mär 2017

    Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Magdalena Kožená

    • Maurice Ravel
      Trois Poèmes de Stéphane Mallarmé für Singstimme und Kammerensemble

      Magdalena Kožená Mezzosopran

    • Luciano Berio
      Sequenza III für Frauenstimme

      Magdalena Kožená Mezzosopran

    • Luciano Berio
      Laborintus II für Stimmen, Instrumente und Tonband

    »Late Night«-Konzert mit Simon Rattle und Magdalena Kožená Zum Konzert
  • »Pelléas et Mélisande« mit Simon Rattle, Christian Gerhaher und Magdalena Kožená

    »Pelléas et Mélisande« mit Simon Rattle, Christian Gerhaher und Magdalena Kožená

    Foto: Monika Rittershaus

    Thriller, Kammerspiel, Beziehungsdrama: Debussys Pelléas et Mélisande ist all das und noch viel mehr. Über diese Aufführung mit Simon Rattle schrieb die New York Times: »Das Ergebnis übertrifft sogar die durch die Bach-Passionen geweckten Erwartungen . Peter Sellars vermittelt vollendet die menschliche Essenz von Maurice Maeterlincks Drama. Die Sänger sind so großartig, wie man es sich nur wünschen kann.«

    20. Dez 2015

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Magdalena Kožená, Bernarda Fink, Christian Gerhaher, Franz-Josef Selig, Gerald Finley, Elias Mädler, Peter Sellars

    • Claude Debussy
      Pelléas et Mélisande

      Magdalena Kožená Mezzosopran (Mélisande), Bernarda Fink Alt (Geneviève), Christian Gerhaher Bariton (Pelléas), Franz-Josef Selig Bass-Bariton (Arkel), Gerald Finley Bass-Bariton (Golaud), Elias Mädler Knabensopran, Solist des Tölzer Knabenchors (Yniold), Jörg Schneider Bass (Ein Arzt), Sascha Glintenkamp Bassbariton (Schäfer), Rundfunkchor Berlin, Nicolas Fink Einstudierung, Peter Sellars Inszenierung

    • kostenlos

      Interview
      Peter Sellars im Gespräch mit Sarah Willis

    »Pelléas et Mélisande« mit Simon Rattle, Christian Gerhaher und Magdalena Kožená Zum Konzert
  • Simon Rattle dirigiert Mahlers Zweite Symphonie

    Simon Rattle dirigiert Mahlers Zweite Symphonie

    Kaum ein Werk liegt Simon Rattle so am Herzen wie Gustav Mahlers monumentale Zweite Symphonie, die er bereits als Teenager in einer Studentenaufführung dirigierte. Über diese Aufführung von 2015 schrieb die Presse, sie sei »philosophisch unterfüttert und rauschhaft zugleich, farbenprächtig, überwältigend« gewesen. Dazu durchschreiten wir die magischen Klangräume von Helmut Lachenmanns Tableau für Orchester.

    31. Jan 2015

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Rundfunkchor Berlin, Magdalena Kožená, Kate Royal

    • Helmut Lachenmann
      Tableau für Orchester

    • Gustav Mahler
      Symphonie Nr. 2 c-Moll »Auferstehung«

      Rundfunkchor Berlin, Magdalena Kožená Mezzosopran, Simon Halsey Einstudierung, Kate Royal Sopran

    Simon Rattle dirigiert Mahlers Zweite Symphonie Zum Konzert
  • Simon Rattle dirigiert »Manon Lescaut«

    Simon Rattle dirigiert »Manon Lescaut«

    Ein furchtbares Drama, gekleidet in zart schmelzende Vokallinien und hinreißende Orchesterfarben: das ist Giacomo Puccinis Manon Lescaut. Nach einer szenischen Präsentation bei den Osterfestspielen in Baden-Baden kam das Publikum in der Philharmonie im April 2014 in den Genuss einer konzertanten Aufführung mit Sir Simon Rattle und einem illustren Sängerensemble mit der großartigen niederländischen Sopranistin Eva-Maria Westbroek in der Titelpartie.

    26. Apr 2014

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Massimo Giordano, Eva-Maria Westbroek, Lester Lynch, Bogdan Mihai

    • Giacomo Puccini
      Manon Lescaut: Teil I

      Magdalena Kožená Mezzosopran (Musiker), Massimo Giordano Tenor (Renato Des Grieux), Eva-Maria Westbroek Sopran (Manon Lescaut), Liang Li (Bass) Geronte de Ravoir, Lester Lynch Bariton (Lescaut), Reinhard Dorn Bass (Wirt, Seekapitän), Bogdan Mihai Tenor (Edmondo), Arthur Espiritu Tenor (Lampenanzünder), Krešimir Špicer Tenor (Ballettmeister), Philharmonia Chor Wien, Johannes Kammler Bass (Sergeant der Bogenschützen), Walter Zeh Einstudierung

    • Giacomo Puccini
      Manon Lescaut: Teil II

      Magdalena Kožená Mezzosopran (Musiker), Massimo Giordano Tenor (Renato Des Grieux), Eva-Maria Westbroek Sopran (Manon Lescaut), Liang Li (Bass) Geronte de Ravoir, Lester Lynch Bariton (Lescaut), Reinhard Dorn Bass (Wirt, Seekapitän), Bogdan Mihai Tenor (Edmondo), Arthur Espiritu Tenor (Lampenanzünder), Krešimir Špicer Tenor (Ballettmeister), Philharmonia Chor Wien, Johannes Kammler Bass (Sergeant der Bogenschützen), Walter Zeh Einstudierung

    Simon Rattle dirigiert »Manon Lescaut« Zum Konzert
  • Simon Rattle dirigiert »Manon Lescaut« bei den Osterfestspielen

    Simon Rattle dirigiert »Manon Lescaut« bei den Osterfestspielen

    Foto: Monika Rittershaus

    Zwischen wahrer Liebe und der Gier nach Luxus schwankt die Titelheldin in Puccinis Manon Lescaut und inspirierte den Komponisten zu einer Musik voller Leidenschaft und Dramatik, voll betörender Melodien und verführerischer instrumentaler Klangfarben. Als Höhepunkt der zweiten Osterfestspiele in Baden-Baden dirigierte Simon Rattle das Werk mit Eva-Maria Westbroek in der Hauptrolle in einer Inszenierung von Sir Richard Eyre.

    16. Apr 2014
    Aus dem Festspielhaus Baden-Baden

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Massimo Giordano, Eva-Maria Westbroek

    • Giacomo Puccini
      Manon Lescaut: Akt I

      Magdalena Kožená Mezzosopran (Musiker), Massimo Giordano Tenor (Renato Des Grieux), Eva-Maria Westbroek Sopran (Manon Lescaut), Liang Li Bass (Geronte de Ravoir), Lester Lynch Bariton (Lescaut), Reinhard Dorn Bass (Wirt, Seekapitän), Bogdan Mihai Tenor (Edmondo), Arthur Espiritu Tenor (Lampenanzünder), Krešimir Špicer Tenor (Ballettmeister), Philharmonia Chor Wien, Johannes Kammler Bass (Sergeant der Bogenschützen), Walter Zeh Einstudierung, Sir Richard Eyre Regie

    • Giacomo Puccini
      Manon Lescaut: Akt II

      Magdalena Kožená Mezzosopran (Musiker), Massimo Giordano Tenor (Renato Des Grieux), Eva-Maria Westbroek Sopran (Manon Lescaut), Liang Li Bass (Geronte de Ravoir), Lester Lynch Bariton (Lescaut), Reinhard Dorn Bass (Wirt, Seekapitän), Bogdan Mihai Tenor (Edmondo), Arthur Espiritu Tenor (Lampenanzünder), Krešimir Špicer Tenor (Ballettmeister), Philharmonia Chor Wien, Johannes Kammler Bass (Sergeant der Bogenschützen), Walter Zeh Einstudierung, Sir Richard Eyre Regie

    • Giacomo Puccini
      Manon Lescaut: Akt III

      Magdalena Kožená Mezzosopran (Musiker), Massimo Giordano Tenor (Renato Des Grieux), Eva-Maria Westbroek Sopran (Manon Lescaut), Liang Li Bass (Geronte de Ravoir), Lester Lynch Bariton (Lescaut), Reinhard Dorn Bass (Wirt, Seekapitän), Bogdan Mihai Tenor (Edmondo), Arthur Espiritu Tenor (Lampenanzünder), Krešimir Špicer Tenor (Ballettmeister), Philharmonia Chor Wien, Johannes Kammler Bass (Sergeant der Bogenschützen), Walter Zeh Einstudierung, Sir Richard Eyre Regie

    • Giacomo Puccini
      Manon Lescaut: Akt IV

      Magdalena Kožená Mezzosopran (Musiker), Massimo Giordano Tenor (Renato Des Grieux), Eva-Maria Westbroek Sopran (Manon Lescaut), Liang Li Bass (Geronte de Ravoir), Lester Lynch Bariton (Lescaut), Reinhard Dorn Bass (Wirt, Seekapitän), Bogdan Mihai Tenor (Edmondo), Arthur Espiritu Tenor (Lampenanzünder), Krešimir Špicer Tenor (Ballettmeister), Philharmonia Chor Wien, Johannes Kammler Bass (Sergeant der Bogenschützen), Walter Zeh Einstudierung, Sir Richard Eyre Regie

    • kostenlos

      Interview
      Live Lounge von den Osterfestspielen Baden-Baden

    Simon Rattle dirigiert »Manon Lescaut« bei den Osterfestspielen Zum Konzert
  • Bachs »Johannes-Passion« mit Simon Rattle und Peter Sellars

    Bachs »Johannes-Passion« mit Simon Rattle und Peter Sellars

    Foto: Monika Rittershaus

    Nach ihrer viel gerühmten Interpretation von Bachs Matthäus-Passion präsentierten Simon Rattle und Regisseur Peter Sellars im Februar 2014 auch die Johannes-Passion in einer szenischen Version. Das zwischen Kontemplation und dramatischer Wucht balancierende Konzert wurde mit Standing ovations bedacht und in der Presse als »neues Osterwunder« gefeiert. An der Spitze des exzellenten Sängerensembles stand Mark Padmore als Evangelist.

    01. Mär 2014

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    • Johann Sebastian Bach
      Johannes-Passion BWV 245

      Camilla Tilling Sopran, Magdalena Kožená Mezzosopran, Mark Padmore Tenor (Evangelist), Topi Lehtipuu Tenor (Arien), Roderick Williams Bariton (Christus), Christian Gerhaher Bariton (Pilatus, Petrus), Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung, Peter Sellars Inszenierung

    • kostenlos

      Interview
      Sir Simon Rattle und Peter Sellars im Gespräch mit Andy King-Dabbs

    Bachs »Johannes-Passion« mit Simon Rattle und Peter Sellars Zum Konzert
  • Bachs »Matthäus-Passion« mit Simon Rattle und Peter Sellars

    Bachs »Matthäus-Passion« mit Simon Rattle und Peter Sellars

    Bachs Matthäus-Passion in der Inszenierung von Peter Sellars gehört zu den Marksteinen der Ära Simon Rattle bei den Berliner Philharmonikern. In dieser eindringlichen Interpretation wurde nicht nur Bachs monumentales Werk neu ausgelotet. Auch die Philharmonie empfahl sich wie nie zuvor als Ort szenischer Aufführungen. Diese Aufzeichnung dokumentiert die zweite Aufführungsserie der Produktion vom Oktober 2013.

    19. Okt 2013

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Camilla Tilling, Magdalena Kožená, Mark Padmore, Topi Lehtipuu, Christian Gerhaher, Eric Owens, Knaben des Staats- und Domchors Berlin, Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey, Peter Sellars

    • Johann Sebastian Bach
      Matthäus-Passion BWV 244: Erster Teil

      Camilla Tilling Sopran, Magdalena Kožená Mezzosopran, Mark Padmore Tenor (Evangelist), Topi Lehtipuu Tenor (Arien), Christian Gerhaher Bariton (Christus), Eric Owens Bariton (Arien), Knaben des Staats- und Domchors Berlin, Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung, Peter Sellars Inszenierung

    • Johann Sebastian Bach
      Matthäus-Passion BWV 244: Zweiter Teil

      Camilla Tilling Sopran, Magdalena Kožená Mezzosopran, Mark Padmore Tenor (Evangelist), Topi Lehtipuu Tenor (Arien), Christian Gerhaher Bariton (Christus), Eric Owens Bariton (Arien), Knaben des Staats- und Domchors Berlin, Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung, Peter Sellars Inszenierung

    • kostenlos

      Interview
      Einführung von Simon Halsey

    • kostenlos

      Interview
      Peter Sellars im Gespräch mit Mark Padmore

    Bachs »Matthäus-Passion« mit Simon Rattle und Peter Sellars Zum Konzert
  • Simon Rattle dirigiert Mozarts »Zauberflöte«

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/Zauberfloete-DCH.jpg

    Mozarts Zauberflöte war im April 2013 der Höhepunkt der ersten Osterfestspiele in Baden-Baden. Nach Abschluss des Festivals präsentierten die Musiker ihre Lesart in einer konzertanten Aufführung, in der die Sänger durch höchste vokale Qualität wie durch Spielfreude begeisterten. Auch Simon Rattle erwies sich als exzellenter Mozart-Interpret, der die ganze Transparenz, Klangschönheit und Dramatik der Partitur erfahrbar machte.

    07. Apr 2013

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Dimitry Ivashchenko, Kate Royal, Michael Nagy, Pavol Breslik

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Die Zauberflöte KV 620: Erster Akt

      Dimitry Ivashchenko Bassbariton (Sarastro), José van Dam Bariton, Andreas Schager Tenor (Erster Priester), Jonathan Lemalu Bassbariton (Zweiter Priester), Ana Durlovski Sopran (Königin der Nacht), Kate Royal Sopran (Pamina), Annick Massis Sopran (Erste Dame), Magdalena Kožená Mezzosopran (Zweite Dame), Nathalie Stutzmann Alt (Dritte Dame), Regula Mühlemann Sopran (Papagena), Michael Nagy Bariton (Papageno), Pavol Breslik Tenor (Tamino), James Elliott Tenor (Monostatos), Benjamin Hulett Tenor (Erster Geharnischter), David Jerusalem Bassbariton (Zweiter Geharnischter), Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Die Zauberflöte KV 620: Zweiter Akt

    • kostenlos

      Interview
      Sir Simon Rattle über Mozarts »Zauberflöte«

    Simon Rattle dirigiert Mozarts »Zauberflöte« Zum Konzert
  • Mozarts »Zauberflöte« aus Baden-Baden

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/ZF-BB-DCH.jpg

    Mit einer denkwürdigen Aufführung von Mozarts Zauberflöte eröffnete Sir Simon Rattle im März 2013 die ersten Osterfestspiele in Baden-Baden. Von einer »erstklassigen Besetzung« sprach die Financial Times: »Pavol Breslik bietet alles, was man sich von einem Tamino nur wünschen kann, Michael Nagys Papageno hat Charisma und Flexibilität, während Kate Royals Pamina gleichermaßen durch subtile Komplexität und Anmut besticht.«

    01. Apr 2013
    Von den Osterfestspielen Baden-Baden

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Dimitry Ivashchenko, Pavol Breslik, Kate Royal, Michael Nagy

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Die Zauberflöte KV 620

      Dimitry Ivashchenko Bassbariton (Sarastro), Pavol Breslik Tenor (Tamino), José van Dam Bariton (Sprecher), Andreas Schager Tenor (Erster Priester), Jonathan Lemalu Bass (Zweiter Priester), Ana Durlovski Sopran (Königin der Nacht), Kate Royal Sopran (Pamina), Annick Massis Sopran (Erste Dame), Magdalena Kožená Mezzosopran (Zweite Dame), Nathalie Stutzmann Alt (Dritte Dame), Regula Mühlemann Sopran (Papagena), Michael Nagy Bariton (Papageno), James Elliott Tenor (Monostatos), Benjamin Hulett Tenor (Erster Geharnischter), David Jerusalem Bassbariton (Zweiter Geharnischter), Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung, Robert Carsen Regie, Petra Reinhardt Kostüme, Michael Levine Bühnenbild, Peter van Praet und Robert Carsen Lichtdesign

    • kostenlos

      Interview
      Mozarts »Zauberflöte«: eine Einführung von Sir Simon Rattle

    • kostenlos

      Interview
      Robert Carsen über seine Inszenierung der »Zauberflöte«

    • kostenlos

      Interview
      Mozarts »Zauberflöte« in Baden-Baden: Hinter den Kulissen

    Mozarts »Zauberflöte« aus Baden-Baden Zum Konzert
  • »Carmen« mit Simon Rattle, Magdalena Kožená und Jonas Kaufmann

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/Carmen2-DCH.jpg

    Wohl keine andere Oper enthält so viele »Hits« wie Carmen. Aber trotz aller Popularität lässt sich das Werk immer wieder neu entdecken. So auch bei dieser Aufführung aus der Philharmonie von 2012. Simon Rattle präsentiert hier Carmen nicht als voluminöse Grand opéra, sondern bringt auch die vielen Zwischentöne der Partitur, ihre Leichtigkeit und Raffinesse, zum Leuchten. Die prominenten Hauptdarsteller sind Magdalena Kožená und Jonas Kaufmann.

    21. Apr 2012

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Magdalena Kožená, Jonas Kaufmann

    • Georges Bizet
      Carmen, Rekonstruktion der ursprünglichen Fassung durch Fritz Oeser (konzertante Aufführung)

      Magdalena Kožená Mezzosopran (Carmen), Jonas Kaufmann Tenor (Don José), Genia Kühmeier Sopran (Micaëla), Kostas Smoriginas Bariton (Escamillo), Christian van Horn Bassbariton (Zuniga), Andrè Schuen Bassbariton (Moralès), Christina Landshamer Sopran (Frasquita), Rachel Frenkel Mezzosopran (Mercédès), Jean-Paul Fouchécourt Tenor (Remendado), Simone del Salvio Bariton (Dancaïro), Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden Berlin, Vinzenz Weissenburger Einstudierung, Eberhard Friedrich Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      »Carmen« in der Berliner Philharmonie

    »Carmen« mit Simon Rattle, Magdalena Kožená und Jonas Kaufmann Zum Konzert
  • Simon Rattle und Magdalena Kožená mit Liedern von Dvořák und Mahler

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/Kozena-DCH-3zu2.jpg

    Delikate Melancholie prägt dieses Konzert mit Sir Simon Rattle. So singt Magdalena Kožená Lieder von Dvořák und Mahler, die durch Konzentration und Zurückhaltung zu größter Ausdrucksintensität finden. Gleiches gilt für Ravels Le Tombeau de Couperin, in dem sich Trauer mit barocker Grazie mischt. Eine ähnliche Haltung, aber voluminöseren Klang gibt es schließlich in Schuberts Unvollendeter Symphonie mit ihrem offensiven Weltschmerz.

    27. Jan 2012

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Magdalena Kožená, Olaf Maninger

    • Maurice Ravel
      Le Tombeau de Couperin

      Klaus Wallendorf Moderation

    • Antonín Dvořák
      Biblische Lieder op. 99

      Magdalena Kožená Mezzosopran

    • Gustav Mahler
      Fünf Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert

      Magdalena Kožená Mezzosopran

    • Franz Schubert
      Symphonie Nr. 7 h-Moll D 759 »Unvollendete«

    • Luciano Berio
      Ritorno degli snovidenia für Violoncello und 30 Instrumente

      Olaf Maninger Violoncello, Orchester-Akademie der Berliner Philharmoniker

    • Maurice Ravel
      Shéhérazade, Drei Lieder nach Gedichten von Tristan Klingsor

      Magdalena Kožená Mezzosopran

    • kostenlos

      Interview
      Magdalena Kožená und Sir Simon Rattle im Gespräch und bei der Probe

    Simon Rattle und Magdalena Kožená mit Liedern von Dvořák und Mahler Zum Konzert
  • »Late Night«-Konzert mit Sir Simon Rattle, Magdalena Kožená und Olaf Ott

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/LateNight1-DCH.jpg

    Mit diesem Konzert startete Simon Rattle 2011 die philharmonische Late Night-Serie. Nächtliche Stimmung verbreiten vor allem de Fallas impressionistische Gesangsszene Psyché und Dallapiccolas Piccola musica notturna – dessen Titel nichts anderes als »Kleine Nachtmusik« bedeutet. Farbenfroh und munter geben sich dagegen zwei Werke von Luciano Berio: die Sequenza V für Solo-Posaune mit Olaf Ott und die Folk Songs mit Magdalena Kožená.

    29. Okt 2011
    Philharmonie »Late Night«

    Mitglieder der Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Magdalena Kožená, Olaf Ott

    • Manuel de Falla
      Psyché für Singstimme, Flöte, Violine, Viola, Violoncello und Harfe

      Magdalena Kožená Mezzosopran

    • Luigi Dallapiccola
      Piccola musica notturna

    • Luciano Berio
      Sequenza V für Posaune

      Olaf Ott Posaune

    • Luciano Berio
      Folk Songs für Mezzosopran und sieben Instrumente

      Magdalena Kožená Mezzosopran

    »Late Night«-Konzert mit Sir Simon Rattle, Magdalena Kožená und Olaf Ott Zum Konzert
  • Sir Simon Rattle und die Orchester-Akademie interpretieren Mahlers »Lied von der Erde«

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/MahlerLied-OA-DCH.jpg

    Die Orchester-Akademie ist die Talentschmiede der Berliner Philharmoniker. Im Januar 2011 interpretierte Chefdirigent Sir Simon Rattle mit den jungen Musikern Gustav Mahlers Lied von der Erde in einem Arrangement für Kammerorchester, das den intimen, menschlichen Ausdruck des Werks anrührend akzentuiert. Als erstes Werk des Abends erklang das Zweite Violinkonzert von Hans Werner Henze.

    30. Jan 2011

    Guy Braunstein, Magdalena Kožená, Andrew Staples

    • Hans Werner Henze
      Konzert für Violine und Orchester Nr. 2

      Guy Braunstein Violine, Wolfram Teßmer Bariton

    • Gustav Mahler
      Das Lied von der Erde (Fassung für Kammerorchester von Glen Cortese)

      Magdalena Kožená Mezzosopran, Andrew Staples Tenor

    Sir Simon Rattle und die Orchester-Akademie interpretieren Mahlers »Lied von der Erde« Zum Konzert
  • Sir Simon Rattle dirigiert Mahlers Symphonie Nr. 2

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/101030-SSR-Mahler2.jpg

    Es war im Jahr 1973, als ein Student der Londoner Academy of Music seine Kommilitonen überredete, unter seiner Leitung Mahlers Zweite Symphonie aufzuführen. Das umjubelte Konzert lenkte erstmals die Aufmerksamkeit auf den Nachwuchsdirigenten: Simon Rattle. In diesem Mitschnitt von 2010 interpretiert Rattle das Werk mit den Berliner Philharmonikern. Ebenfalls auf dem Programm: Schönbergs erschütterndes Melodram Ein Überlebender aus Warschau.

    30. Okt 2010

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Rundfunkchor Berlin, Kate Royal, Magdalena Kožená

    • Arnold Schönberg
      Ein Überlebender aus Warschau op. 46

      Hanns Zischler Sprecher, Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung

    • Gustav Mahler
      Symphonie Nr. 2 c-Moll »Auferstehung«

      Kate Royal Sopran, Magdalena Kožená Mezzosopran, Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      Gustav Mahlers Zweite Symphonie: Eine Einführung von Simon Halsey

    Sir Simon Rattle dirigiert Mahlers Symphonie Nr. 2 Zum Konzert
  • Bachs »Matthäus-Passion« mit Simon Rattle und Peter Sellars

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/100410-Kozena.jpg

    Sir Simon Rattle ließ keinen Zweifel: Für ihn war die Aufführung der Matthäus-Passion, die er mit den Berliner Philharmonikern und dem Rundfunkchor Berlin im Frühjahr 2010 realisierte, »das wichtigste, was wir hier je gemacht haben«. Kritiker in aller Welt pflichteten ihm bei und lobten die halbszenische Interpretation des amerikanischen Star-Regisseurs Peter Sellars ebenso wie die herausragende musikalische Leistung.

    11. Apr 2010

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    • Johann Sebastian Bach
      Matthäus-Passion BWV 244: Erster Teil

      Mark Padmore Tenor (Evangelist), Christian Gerhaher Bass (Jesus), Camilla Tilling Sopran, Magdalena Kožená Mezzosopran, Topi Lehtipuu Tenor (Arien), Thomas Quasthoff Bariton (Arien), Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung, Knaben des Staats- und Domchors Berlin, Kai-Uwe Jirka Einstudierung

    • Johann Sebastian Bach
      Matthäus-Passion BWV 244: Zweiter Teil

    • kostenlos

      Interview
      Peter Sellars im Gespräch mit Simon Halsey

    Bachs »Matthäus-Passion« mit Simon Rattle und Peter Sellars Zum Konzert
  • Ein märchenhaftes Ravel-Konzert mit Simon Rattle

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/080927-SSR.jpg

    Phantastische Zauberwelten werden in diesem Ravel-Konzert vom September 2008 durchschritten. Sir Simon Rattle dirigiert zuerst die Ballettmusik Ma Mère l’Oye (»Meine Mutter, die Gans«), eine Zusammenstellung duftiger Märchenszenen. Im zweiten Teil des Abends gibt es die charmante Kinderoper L’Enfant et les sortilèges (»Das Kind und der Zauberspuk«), interpretiert von einem prominenten Sängerensemble mit Magdalena Kožená in der Hauptrolle.

    27. Sep 2008

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    • Maurice Ravel
      Ma Mère l’Oye, Ballett

    • Maurice Ravel
      L’Enfant et les sortilèges, Oper in einem Akt

      Magdalena Kožená Mezzosopran, Annick Massis Sopran, Mojca Erdmann Sopran, Sophie Koch Mezzosopran, Nathalie Stutzmann Alt, Jean-Paul Fouchécourt Tenor, François Le Roux Bariton, José van Dam Bariton, Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung

    Ein märchenhaftes Ravel-Konzert mit Simon Rattle Zum Konzert
  • Simon Rattle dirigiert Mozart und Strauss im Silvesterkonzert 2006

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/core/SG2006_DCH4.jpg

    Ein musikalisches Doppelporträt von Mozart und Richard Strauss veredelte das Silvesterkonzert 2006 unter Leitung von Simon Rattle. Da gab es spannende Querverbindungen – mit Strauss’ Interpretation des Don Juan-Stoffs, der bekanntlich auch Mozart inspirierte, und Musik aus dem Rosenkavalier, Strauss’ Hommage an das Wien des 18. Jahrhunderts. Solistinnen waren Camilla Nylund, Magdalena Kožená, Laura Aikin und – in Mozarts d-Moll-Klavierkonzert – Mitsuko Uchida.

    31. Dez 2006
    Silvesterkonzert

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Mitsuko Uchida, Camilla Nylund, Magdalena Kožená, Laura Aikin

    • Richard Strauss
      Don Juan op. 20

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester d-Moll KV 466

      Mitsuko Uchida Klavier

    • Richard Strauss
      Der Rosenkavalier: Terzett und Finale

      Camilla Nylund Sopran, Magdalena Kožená Mezzosopran, Laura Aikin Sopran

    • Johann Strauss (Sohn)
      Eljen a Magyar! op. 332

    • Antonín Dvořák
      Slawischer Tanz g-Moll op. 46 Nr. 8

    Simon Rattle dirigiert Mozart und Strauss im Silvesterkonzert 2006 Zum Konzert
  • Simon Rattle dirigiert eine Mozart-Gala im Silvesterkonzert 2005

    //www.digitalconcerthall.com/cms/thumbnails/440x293/images/concert/SG2005-DCH.jpg

    Mit einem glanzvoll-beschwingten Mozart-Programm blickten die Berliner Philharmoniker zu Silvester 2005 auf den 250. Geburtstag des Komponisten voraus. Unter Leitung von Simon Rattle waren Highlights aus Le nozze di Figaro, die Prager Symphonie und das Klavierkonzert Nr. 9 zu hören. Neben international renommierten Gesangssolisten gastierte der amerikanische Tastenstar Emanuel Ax.

    31. Dez 2005
    Silvesterkonzert

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Emanuel Ax, Christiane Oelze, Magdalena Kožená, Camilla Nylund, John Relyea, Gerald Finley

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Le nozze di Figaro KV 492: Ouvertüre

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur KV 271 »Jenamy«

      Emanuel Ax Klavier

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Symphonie Nr. 38 D-Dur KV 504 »Prager«

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Le nozze di Figaro KV 492: Finale

      Christiane Oelze Sopran (Susanna), Magdalena Kožená Mezzosopran (Cherubino), Camilla Nylund Sopran (Gräfin Almaviva), John Relyea Bariton (Figaro), Burkhard Ulrich Bass (Basilio), Gerald Finley Bariton (Graf Almaviva), Gerald Finley Bariton (Graf Almaviva), Konstantin Wolff Bass (Antonio)

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Ave verum corpus KV 618

    Simon Rattle dirigiert eine Mozart-Gala im Silvesterkonzert 2005 Zum Konzert