Videosuche: Daniel Barenboim

  • Daniel Barenboim dirigiert Smetanas »Má Vlast«

    Daniel Barenboim dirigiert Smetanas »Má Vlast«

    Mit Bedřich Smetanas Má Vlast (Mein Vaterland) erklingt in diesen Konzerten ein Meisterwerk der tschechischen Romantik. Der innerhalb von fünf Jahren entstandene Zyklus aus sechs Symphonischen Dichtungen wird selten komplett aufgeführt, meist hört man mit der Moldau nur den bekanntesten Teil. Inhaltlich beschäftigt sich Smetana neben der Landschaft auch mit den Mythen seiner tschechischen Heimat. Man darf gespannt sein, wie Daniel Barenboim, der den Berliner Philharmonikern seit nunmehr 51 Jahren dirigierend verbunden ist, den gesamten Zyklus interpretiert.

    •  

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Bedřich Smetana
      Má Vlast (Mein Vaterland)

    • Interview
      ca. 15 Min. vor dem Konzert: Daniel Barenboim im Gespräch

    Daniel Barenboim dirigiert Smetanas »Má Vlast« Zum Konzert
  • Wdh.: Daniel Barenboim dirigiert Smetanas »Má Vlast«

    Wdh.: Daniel Barenboim dirigiert Smetanas »Má Vlast«

    Mit Bedřich Smetanas Má Vlast (Mein Vaterland) erklingt in diesen Konzerten ein Meisterwerk der tschechischen Romantik. Der innerhalb von fünf Jahren entstandene Zyklus aus sechs Symphonischen Dichtungen wird selten komplett aufgeführt, meist hört man mit der Moldau nur den bekanntesten Teil. Inhaltlich beschäftigt sich Smetana neben der Landschaft auch mit den Mythen seiner tschechischen Heimat. Man darf gespannt sein, wie Daniel Barenboim, der den Berliner Philharmonikern seit nunmehr 51 Jahren dirigierend verbunden ist, den gesamten Zyklus interpretiert.

    •  

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Bedřich Smetana
      Má Vlast (Mein Vaterland)

    • Interview
      ca. 15 Min. vor dem Konzert: Daniel Barenboim im Gespräch

    Wdh.: Daniel Barenboim dirigiert Smetanas »Má Vlast« Zum Konzert
  • Daniel Barenboim und Emmanuel Pahud

    Daniel Barenboim und Emmanuel Pahud
    •  

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Ferruccio Busoni
      Divertimento für Flöte und Orchester B-Dur op. 52

      Emmanuel Pahud Flöte

    • Jacques Ibert
      Konzert für Flöte und Orchester

      Emmanuel Pahud Flöte

    • César Franck
      Symphonie d-Moll

    Daniel Barenboim und Emmanuel Pahud Zum Konzert
  • Easter@Philharmonie Festival: Folge 4

    Easter@Philharmonie Festival: Folge 4

    Das Finale des Easter@Philharmonie Festivals ist ganz der Musik Ludwig van Beethovens gewidmet, dessen Werke bei den wegen der Corona-Krise abgesagten Osterfestspielen in Baden-Baden im Zentrum stehen sollten. Neben neu aufgezeichneten Kammermusik-Werken stehen Ausschnitte aus Konzerten der Berliner Philharmoniker unter Leitung von Nikolaus Harnoncourt, Zubin Mehta und Daniel Barenboim sowie der Chefdirigenten Claudio Abbado und Sir Simon Rattle auf dem Programm. Zum Abschluss des Online-Festivals ist deren Nachfolger Kirill Petrenko mit Beethovens Siebter Symphonie zu erleben.

    13. Apr 2020

    Berliner Philharmoniker

    • kostenlos

      Easter@Philharmonie Festival: Folge 4 »Finale mit Beethoven«

      Claudio Abbado Dirigent, Daniel Barenboim Dirigent, Nikolaus Harnoncourt Dirigent, Zubin Mehta Dirigent, Kirill Petrenko Dirigent, Sir Simon Rattle Dirigent, Wenzel Fuchs Klarinette, Christoph Hartmann Oboe, Thomas Leyendecker Posaune, Albrecht Mayer Oboe, Olaf Ott Posaune, Stefan Schweigert Fagott, Dominik Wollenweber Englischhorn, Sarah Willis Moderation

    Easter@Philharmonie Festival: Folge 4 Zum Konzert
  • Kirill Petrenko und Daniel Barenboim

    Kirill Petrenko und Daniel Barenboim

    Foto: Stephan Rabold

    Kirill Petrenko, der neue Mann an der Spitze der Berliner Philharmoniker, trifft in diesem Konzert auf einen jahrzehntelangen Freund des Orchesters: Daniel Barenboim. Gemeinsam präsentieren sie Beethovens Klavierkonzert Nr. 3, das durch selbstbewusstes Auftrumpfen und eine aparte c-Moll-Färbung besticht. Eine Herzensangelegenheit für Kirill Petrenko ist zudem die viel zu wenig beachtete Musik von Josef Suk. Hier hören wir seine Zweite Symphonie, ein expressives Werk voller Schmerz und Klang.

    11. Jan 2020

    Berliner Philharmoniker
    Kirill Petrenko

    Daniel Barenboim

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37

      Daniel Barenboim Klavier

    • Franz Schubert
      Impromptu As-Dur D 935 Nr. 2

      Daniel Barenboim Klavier

    • Josef Suk
      Symphonie c-Moll op. 27 »Asrael«

    • kostenlos

      Interview
      Kirill Petrenko im Gespräch mit Alexander Bader

    Kirill Petrenko und Daniel Barenboim Zum Konzert
  • Daniel Barenboim und Maria João Pires

    Daniel Barenboim und Maria João Pires

    Foto: Monika Rittershaus

    Ein großartiger Freund der Berliner Philharmoniker begeht ein großartiges Jubiläum: Vor 50 Jahren trat Daniel Barenboim erstmals als Dirigent des Orchesters auf. Das Programm jenes Abends ist nun erneut zu hören: mit Werken von Haydn, Beethoven und Schumann, die den Weg von der Wiener Klassik in die schwärmerische Epoche der Romantik nachzeichnen. Solistin in Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 ist Maria João Pires.

    08. Jun 2019

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Maria João Pires

    • Joseph Haydn
      Symphonie Nr. 95 c-Moll

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58

      Maria João Pires Klavier

    • Robert Schumann
      Waldszenen op. 82: Der Vogel als Prophet

      Maria João Pires Klavier

    • Robert Schumann
      Symphonie Nr. 4 d-Moll op. 120 (2. Fassung von 1851)

    • kostenlos

      Interview
      Daniel Barenboim im Gespräch mit Emmanuel Pahud

    Daniel Barenboim und Maria João Pires Zum Konzert
  • Silvesterkonzert mit Daniel Barenboim

    Silvesterkonzert mit Daniel Barenboim

    Foto: Monika Rittershaus

    Dirigent dieses Silvesterkonzerts ist mit Daniel Barenboim einer der ältesten Freunde der Berliner Philharmoniker. Als Solist ist er zudem in Mozarts Klavierkonzert Nr. 26 zu erleben – einem Werk von perlender Schönheit und nuancenreichem Ausdruck. Ferner gibt es vier berühmte Werke von Maurice Ravel, in denen Eleganz und Originalität eine beeindruckende Synthese eingehen. Den Schluss markiert der Boléro, das vielleicht beeindruckendste Crescendo der Musikgeschichte.

    31. Dez 2018
    Silvesterkonzert

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 26 D-Dur KV 537 »Krönungskonzert«

      Daniel Barenboim Klavier

    • Maurice Ravel
      Rapsodie espagnole (Orchesterfassung)

    • Maurice Ravel
      Alborada del gracioso (Orchesterfassung)

    • Maurice Ravel
      Pavane pour une infante défunte (Orchesterfassung)

    • Maurice Ravel
      Boléro

    • Georges Bizet
      Carmen: Auszüge

    • kostenlos

      Interview
      Das Silvesterkonzert 2018: eine Einführung

    Silvesterkonzert mit Daniel Barenboim Zum Konzert
  • Simon Rattle und Daniel Barenboim mit Bartóks Klavierkonzert Nr. 1

    Simon Rattle und Daniel Barenboim mit Bartóks Klavierkonzert Nr. 1

    Foto: Stephan Rabold

    1964 gab Daniel Barenboim in Bartóks Klavierkonzert Nr. 1 sein von Beifall umtostes Debüt bei den Berliner Philharmonikern. In dieser Aufzeichnung von 2018 widmet er sich – mit Simon Rattle als Dirigent – erneut diesem faszinierenden Stück, in dem sich das Klavier als unerbittliches Perkussionsinstrument präsentiert. Von drängender Energie sind auch die übrigen Werke des Abends: Janáčeks Sinfonietta mit ihren markanten Fanfaren und Dvořáks ausgelassene Slawische Tänze.

    24. Feb 2018

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Daniel Barenboim

    • Antonín Dvořák
      Slawische Tänze op. 72

    • Béla Bartók
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Sz 83

      Daniel Barenboim Klavier

    • Leoš Janáček
      Sinfonietta op. 60

    Simon Rattle und Daniel Barenboim mit Bartóks Klavierkonzert Nr. 1 Zum Konzert
  • Daniel Barenboim dirigiert Tschaikowsky und eine Entdeckung

    Daniel Barenboim dirigiert Tschaikowsky und eine Entdeckung

    Foto: Monika Rittershaus

    Er sei bei der Komposition »immer wieder in Tränen ausgebrochen« – so Peter Tschaikowsky über seine Sechste Symphonie, die Pathétique. Der emotionale Hochdruck hinderte ihn allerdings nicht daran, ein Werk voller Komplexität und Einfallsreichtum zu schaffen. Am Beginn dieses Konzerts vom Juni 2015 dirigiert Daniel Barenboim den Symphonischen Hymnos Teufel Amor von Jörg Widmann.

    07. Jun 2015

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Jörg Widmann
      Teufel Amor, symphonischer Hymnos nach Schiller

    • Peter Tschaikowsky
      Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathétique«

    • kostenlos

      Interview
      Jörg Widmann über »Teufel Amor«

    • kostenlos

      Interview
      Daniel Barenboim im Gespräch mit Emmanuel Pahud

    Daniel Barenboim dirigiert Tschaikowsky und eine Entdeckung Zum Konzert
  • Simon Rattle und Daniel Barenboim spielen Brahms

    Simon Rattle und Daniel Barenboim spielen Brahms

    Foto: Monika Rittershaus

    Mit diesem besonderen Konzert vom Juni 2014 feierten die Berliner Philharmoniker und Daniel Barenboim den 50. Jahrestag des Beginns ihrer glücklichen Zusammenarbeit. Zu hören war das technisch wie musikalisch hoch anspruchsvolle Klavierkonzert Nr. 1 von Johannes Brahms mit Barenboim als Solist und Sir Simon Rattle am Dirigentenpult. Außerdem auf dem Programm: Charles Ives’ The Unanswered Question und Richard Strauss’ Metamorphosen.

    18. Jun 2014

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Daniel Barenboim

    • Charles Ives · Richard Strauss
      The Unanswered Question · Metamorphosen für 23 Solostreicher

    • Johannes Brahms
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15

      Daniel Barenboim Klavier

    • kostenlos

      Interview
      ­­»The Unanswered Question« – Eine musikalische Einführung

    • kostenlos

      Interview
      Musiker der Berliner Philharmoniker über Daniel Barenboim

    Simon Rattle und Daniel Barenboim spielen Brahms Zum Konzert
  • Daniel Barenboim dirigiert das Europakonzert 2014 in Berlin

    Daniel Barenboim dirigiert das Europakonzert 2014 in Berlin

    Foto: Monika Rittershaus

    Bei ihren Europakonzerten treten die Berliner Philharmoniker alljährlich an einem kulturgeschichtlich bedeutsamen Ort auf. Dazu gehört zweifellos auch die Philharmonie, die in der Saison 2013/14 ihren 50. Geburtstag feierte und somit einen exzellenten Austragungsort abgab. Das von Daniel Barenboim dirigierte Programm präsentierte sich international mit Otto Nicolais Ouvertüre zu Die lustigen Weiber von Windsor, Elgars Falstaff und Tschaikowskys Symphonie Nr. 5.

    01. Mai 2014
    Europakonzert aus Berlin

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Otto Nicolai
      Die lustigen Weiber von Windsor: Ouvertüre

    • Edward Elgar
      Falstaff, Symphonische Studie c-Moll op. 68

    • Peter Tschaikowsky
      Symphonie Nr. 5 e-Moll op. 64

    Daniel Barenboim dirigiert das Europakonzert 2014 in Berlin Zum Konzert
  • Daniel Barenboim dirigiert Elgars »The Dream of Gerontius«

    Daniel Barenboim dirigiert Elgars »The Dream of Gerontius«

    Während Edward Elgars The Dream of Gerontius in seiner britischen Heimat nahezu dieselbe Wertschätzung genießt wie Händels Messias oder Mendelssohns Elias, bedeutet im Ausland fast jede Aufführung eine Wiederentdeckung. Zu einer solchen laden die Berliner Philharmoniker und Dirigent Daniel Barenboim in diesem Konzert von 2012 ein und präsentieren ein Werk von individueller Tonsprache und eindringlicher Glaubenskraft.

    14. Jan 2012

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Daniel Barenboim, Anna Larsson, Ian Storey, Kwangchoul Youn, Rundfunkchor Berlin

    • Edward Elgar
      The Dream of Gerontius, Oratorium op. 63

      Anna Larsson Mezzosopran, Ian Storey Tenor, Kwangchoul Youn Bass, Rundfunkchor Berlin, Simon Halsey Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      Simon Halsey über Edward Elgars »The Dream of Gerontius«

    Daniel Barenboim dirigiert Elgars »The Dream of Gerontius« Zum Konzert
  • Europakonzert aus Oxford mit Daniel Barenboim und Alisa Weilerstein

    Europakonzert aus Oxford mit Daniel Barenboim und Alisa Weilerstein

    Bei ihrem 20. Europakonzert waren die Berliner Philharmoniker 2010 im prachtvollen Sheldonian Theatre in Oxford zu Gast, wo sie zuletzt 1978 unter Herbert von Karajan gespielt hatten. Diesmal stand Daniel Barenboim am Pult und präsentierte neben dem Vorspiel zum Dritten Akt von Wagners Meistersingern und Brahms’ Erster Symphonie das seelenvolle Cellokonzert von Edward Elgar, mit der jungen amerikanischen Cellistin Alisa Weilerstein als Solistin.

    01. Mai 2010
    Europakonzert aus Oxford

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Alisa Weilerstein

    • Richard Wagner
      Die Meistersinger von Nürnberg: Vorspiel zum 3. Akt

    • Edward Elgar
      Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85

      Alisa Weilerstein Violoncello

    • Johannes Brahms
      Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

    Europakonzert aus Oxford mit Daniel Barenboim und Alisa Weilerstein Zum Konzert
  • Elgars Cellokonzert mit Alisa Weilerstein und Daniel Barenboim

    Elgars Cellokonzert mit Alisa Weilerstein und Daniel Barenboim

    Yo-Yo Ma attestierte ihr »Leidenschaft, Furchtlosigkeit und große musikalische Intelligenz« – ein hohes Lob, das die amerikanische Cellistin Alisa Weilerstein für alle hörbar rechtfertigte, als sie im April 2010 mit Edward Elgars sonorem Cellokonzert bei den Berliner Philharmonikern debütierte. Am Pult stand Daniel Barenboim, der darüber hinaus den Dritten Akt von Richard Wagners Meistersingern und Johannes Brahms’ Erster Symphonie dirigierte.

    27. Apr 2010

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Alisa Weilerstein

    • Richard Wagner
      Die Meistersinger von Nürnberg: Vorspiel zum 3. Akt

    • Edward Elgar
      Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll op. 85

      Alisa Weilerstein Violoncello

    • Johannes Brahms
      Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

    • kostenlos

      Interview
      Alisa Weilerstein im Gespräch mit Ludwig Quandt

    Elgars Cellokonzert mit Alisa Weilerstein und Daniel Barenboim Zum Konzert
  • Chopins Klavierkonzerte Nr. 1 & 2 mit Daniel Barenboim und Asher Fisch

    Chopins Klavierkonzerte Nr. 1 & 2 mit Daniel Barenboim und Asher Fisch

    Die zugleich dezente und verschwenderisch ausgegossene Schönheit seiner Musik hat Frédéric Chopin zum vielleicht populärsten Klavierkomponisten überhaupt werden lassen. In diesem Mitschnitt von 2009 präsentiert Daniel Barenboim als Solist die beiden Klavierkonzerte Chopins: Interpretationen, an denen die Kritik die »Magie des unwiederholbaren Augenblicks« rühmte. Dirigent des Abends ist Asher Fisch.

    04. Okt 2009

    Berliner Philharmoniker
    Asher Fisch

    Daniel Barenboim

    • Karol Szymanowski
      Konzertouvertüre E-Dur op. 12

    • Frédéric Chopin
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-Moll op. 21

      Daniel Barenboim Klavier

    • Witold Lutosławski
      Ouvertüre für Streicher

    • Frédéric Chopin
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11

      Daniel Barenboim Klavier

    • kostenlos

      Interview
      Daniel Barenboim und Asher Fisch im Gespräch mit Stanley Dodds

    Chopins Klavierkonzerte Nr. 1 & 2 mit Daniel Barenboim und Asher Fisch Zum Konzert
  • Daniel Barenboim dirigiert Strauss und Carter

    Daniel Barenboim dirigiert Strauss und Carter

    »Wenn Haydn heute leben würde«, so Daniel Barenboim, »würde er vielleicht so komponieren wie Elliott Carter es in seinen letzten Jahren getan hat.« Wie zum Beleg seiner These dirigierte Barenboim 2009 zwei späte Konzerte Carters von fein ziselierter Schönheit, mit Flötist Emmanuel Pahud und Pianist Nicolas Hodges als Solisten. Im Kontrast hierzu stehen zwei klangsatte, überwältigende Werke von Richard Strauss: Don Juan und Till Eulenspiegel.

    13. Jun 2009

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Emmanuel Pahud, Nicolas Hodges

    • Richard Strauss
      Don Juan op. 20

    • Elliott Carter
      Flötenkonzert

      Emmanuel Pahud Flöte

    • Elliott Carter
      Dialogues für Klavier und Orchester

      Nicolas Hodges Klavier

    • Richard Strauss
      Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28

    • kostenlos

      Interview
      Emmanuel Pahud im Gespräch mit Lydia Rilling

    Daniel Barenboim dirigiert Strauss und Carter Zum Konzert
  • Daniel Barenboim dirigiert Mozart im Europakonzert 2006 aus Prag

    Daniel Barenboim dirigiert  Mozart im Europakonzert 2006 aus Prag

    2006 – im Jahr des 250. Geburtstags von Wolfgang Amadeus Mozart – zog es die Berliner Philharmoniker nach Prag, wo sie im berühmten Ständetheater ein ausschließlich dem Jubilar gewidmetes Programm spielten. Daniel Barenboim dirigierte nicht nur die Haffner-Symphonie und die Linzer, sondern übernahm im Klavierkonzert Nr. 22 auch den Solopart. Im Ersten Hornkonzert glänzte zudem der damalige Solohornist des Orchesters Radek Baborák.

    01. Mai 2006
    Europakonzert aus Prag

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Radek Baborák

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Symphonie Nr. 35 D-Dur KV 385 »Haffner-Symphonie«

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 22 Es-Dur KV 482

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Horn und Orchester Nr. 1 D-Dur KV 412 (386b)

      Radek Baborák Horn

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Symphonie Nr. 36 C-Dur KV 425 »Linzer«

    Daniel Barenboim dirigiert Mozart im Europakonzert 2006 aus Prag Zum Konzert
  • Europakonzert 2004 aus Athen mit Simon Rattle und Daniel Barenboim

    Europakonzert 2004 aus Athen mit Simon Rattle und Daniel Barenboim

    Am Fuße der Akropolis in Athen liegt eines der schönsten Theater der griechischen Antike. Hier fand 2004 unter freiem Himmel das Europakonzert statt. Auch musikalisch war die Darbietung ein Highlight, denn sie markierte die erste Zusammenarbeit von Daniel Barenboim am Klavier und Simon Rattle am Dirigentenpult. Das volltönende Programm umfasste Brahms’ Erstes Klavierkonzert und – in einer Orchesterfassung von Schönberg – sein Klavierquartett Nr. 1.

    01. Mai 2004
    Europakonzert aus Athen

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Daniel Barenboim

    • Johannes Brahms
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15

      Daniel Barenboim Klavier

    • Johannes Brahms
      Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25 (Orchestrierung von Arnold Schönberg)

    Europakonzert 2004 aus Athen mit Simon Rattle und Daniel Barenboim Zum Konzert
  • Daniel Barenboim dirigiert Tanzmusiken aus aller Welt im Silvesterkonzert 2001

    Daniel Barenboim dirigiert Tanzmusiken aus aller Welt im Silvesterkonzert 2001

    Mit Tanzmusik aus drei Jahrhunderten feierten die Berliner Philharmoniker und Dirigent Daniel Barenboim 2001 Silvester. Dabei enthüllte sich die ganze schwungvolle Vielfalt des Genres, beginnend mit einer Gavotte von Bach, über Musik von Mozart, Dvořák und Tschaikowsky bis in die Gegenwart mit dem jazzigen Ohrwurm Tico Tico. Und auch der Walzerkönig Johann Strauss – sonst ein seltener Gast in der Philharmonie – durfte natürlich nicht fehlen.

    31. Dez 2001
    Silvesterkonzert

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Johann Sebastian Bach
      Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068: Gavotte I und II

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Divertimento in D-Dur KV 334: Menuetto

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Rondo für Klavier und Orchester D-Dur KV 382

      Daniel Barenboim Klavier

    • Giuseppe Verdi
      Aida: Tanz der kleinen Mohrensklaven

    • Antonín Dvořák
      Slawischer Tanz g-Moll op. 46 Nr. 8

    • Peter Tschaikowsky
      Der Nussknacker op. 71: Blumenwalzer

    • Jean Sibelius
      Valse triste op. 44

    • Johann Strauss
      Kaiserwalzer op. 437

    • Zoltán Kodály
      Tänze aus Galánta

    • Horacio Salgán
      A fuego lento

    • Zequinha de Abréu
      Tico Tico

    • Johann Strauss
      Unter Donner und Blitz op. 324

    • José Carlí
      El Firulete

    • Johannes Brahms
      Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll

    Daniel Barenboim dirigiert Tanzmusiken aus aller Welt im Silvesterkonzert 2001 Zum Konzert
  • Eine »Lateinamerikanische Nacht« mit Daniel Barenboim in der Waldbühne

    Eine »Lateinamerikanische Nacht« mit Daniel Barenboim in der Waldbühne

    Schon durch sein Geburtsland Argentinien hat Daniel Barenboim eine spezielle Affinität zur südländischen Musik. Das zeigte sich eindrucksvoll 1998 in diesem Konzert der Berliner Philharmoniker voll feuriger Energie. In schönster Sommernachtsstimmung erklangen in der Berliner Waldbühne lateinamerikanische Tangos, Melodien aus Carmen, Ravels Bolero und das legendäre Concierto de Aranjuez mit einem Großmeister der Gitarre, John Williams.

    21. Jun 1998
    Aus der Berliner Waldbühne

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Daniel Barenboim, John Williams

    • Maurice Ravel
      Boléro

    • Georges Bizet
      Carmen-Suite Nr. 1

    • Joaquín Rodrigo
      Concierto de Aranjuez für Gitarre und Orchester

      John Williams Gitarre

    • Agustín Barrios Mangoré
      La ultima cancion

      John Williams guitar

    • Alberto Ginastera
      Estancia op. 8: Malambo

    • Ernesto Lecuona
      La Comparsa

    • Ernesto Lecuona
      Malagueña

    • Horacio Salgán
      A Don Agustín Bardi

    • Astor Piazzolla
      Adiós Nonino

    • Carlos Gardel
      El día que me quieras

    • Gerardo Matos Rodríguez
      La Cumparsita

    • Astor Piazzolla
      Decarissimo

    • Mariano Mores
      El firulete

    • Paul Lincke
      Berliner Luft

    Eine »Lateinamerikanische Nacht« mit Daniel Barenboim in der Waldbühne Zum Konzert
  • Daniel Barenboim dirigiert die Berliner Philharmoniker in der Staatsoper Unter den Linden

    Daniel Barenboim dirigiert die Berliner Philharmoniker in der Staatsoper Unter den Linden

    Im April 1998 ereignete sich in der Berliner Staatsoper ein musikalisches Nachbarschaftsfest der Sonderklasse. Zum ersten Mal seit der Wiedervereinigung gastierten die Berliner Philharmoniker im legendären Haus Unter den Linden. Staatsopernchef Daniel Barenboim dirigierte ein Programm, das einmal quer durchs 19. Jahrhundert führte – mit Beethovens Achter Symphonie, Schumanns Konzertstück für vier Hörner und Liszts Les Préludes.

    16. Apr 1998
    Aus der Staatsoper Unter den Linden, Berlin

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Ludwig van Beethoven
      Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93

    • Robert Schumann
      Konzertstück für vier Hörner und großes Orchester F-Dur op. 86

      Dale Clevenger Horn, Ignacio García Horn, Stefan Dohr Horn, Georg Schreckenberger Horn

    • Franz Liszt
      Les Préludes, Symphonische Dichtung Nr. 3

    • Richard Wagner
      Die Walküre: Ritt der Walküren

    Daniel Barenboim dirigiert die Berliner Philharmoniker in der Staatsoper Unter den Linden Zum Konzert
  • Eine »St. Petersburger Nacht« mit Daniel Barenboim und Zubin Mehta in der Waldbühne

    Eine »St. Petersburger Nacht« mit Daniel Barenboim und Zubin Mehta in der Waldbühne

    Beim Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker im Jahr 1997 trafen mit Daniel Barenboim und Zubin Mehta zwei Musiker zusammen, die sowohl miteinander wie mit dem Orchester eine ungewöhnlich lange Freundschaft verbindet. Bei strahlendem Wetter und vor bewährt stimmungsvoller Kulisse erklang unter dem Motto »St. Petersburger Nacht« russische Musik von Glinka bis Rimsky-Korsakow. Barenboim, als Pianist eher selten im russischen Repertoire zu erleben, brillierte im Solopart von Tschaikowskys berühmtem Ersten Klavierkonzert.

    29. Jun 1997
    Aus der Berliner Waldbühne

    Berliner Philharmoniker
    Zubin Mehta

    Daniel Barenboim

    • Michail Glinka
      Ruslan und Ljudmilla: Ouvertüre

    • Peter Tschaikowsky
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23

      Daniel Barenboim Klavier

    • Modest Mussorgsky
      Chowanschtschina: Vorspiel

    • Modest Mussorgsky
      Der Jahrmarkt von Sorotschinzy: Hopak

    • Nikolaj Rimsky-Korsakow
      Das Märchen vom Zaren Saltan: Der Hummelflug

    • Nikolaj Rimsky-Korsakow
      Capriccio espagnol op. 34

    • Peter Tschaikowsky
      Schwanensee: Walzer

    • Sergej Prokofjew
      Romeo und Julia op. 64: Tybalts Tod

    • Paul Lincke
      Berliner Luft

    Eine »St. Petersburger Nacht« mit Daniel Barenboim und Zubin Mehta in der Waldbühne Zum Konzert
  • Daniel Barenboim dirigiert das Europakonzert 1997 in Versailles

    Daniel Barenboim dirigiert das Europakonzert 1997 in Versailles

    Das Schloss von Versailles verkörpert sinnbildlich die Pracht des Barocks. 1997 war es Schauplatz des Europakonzerts der Berliner Philharmoniker, in dem Dirigent und Pianist Daniel Barenboim Beethovens Eroica und Mozarts Klavierkonzert Nr. 13 präsentierte. Als Reverenz an den Aufführungsort erklang zudem Ravels Le Tombeau de Couperin – eine charmante Huldigung an François Couperin, der einst als Hofkomponist in Versailles wirkte.

    01. Mai 1997
    Europakonzert aus Versailles

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Maurice Ravel
      Le Tombeau de Couperin

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 415

      Daniel Barenboim Klavier

    • Ludwig van Beethoven
      Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

    Daniel Barenboim dirigiert das Europakonzert 1997 in Versailles Zum Konzert
  • Ein Beethoven-Abend mit Daniel Barenboim, Itzhak Perlman und Yo-Yo Ma

    Ein Beethoven-Abend mit Daniel Barenboim, Itzhak Perlman und Yo-Yo Ma

    »Beethovens Musik ist universell. Egal, wo in der Welt – sie spricht zu allen Menschen«, so Daniel Barenboim, der in diesem Mitschnitt von 1995 die Chorfantasie und das Tripelkonzert des Komponisten dirigiert – Werke, denen man aufgrund ihrer ungewöhnlichen Besetzung nur selten im Konzertsaal begegnet. Barenboim übernahm dabei selbst den Klavierpart und wurde unterstützt von zwei berühmten Streicherkollegen: Itzhak Perlman und Yo-Yo Ma.

    15. Feb 1995

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Daniel Barenboim, Itzhak Perlman, Yo-Yo Ma, Chor der Deutschen Oper Berlin

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester C-Dur op. 56

      Daniel Barenboim Klavier, Itzhak Perlman 2. Violine, Yo-Yo Ma Violoncello

    • Ludwig van Beethoven
      Fantasie für Klavier, Chor und Orchester c-Moll op. 80

      Daniel Barenboim Klavier, Chor der Deutschen Oper Berlin

    Ein Beethoven-Abend mit Daniel Barenboim, Itzhak Perlman und Yo-Yo Ma Zum Konzert
  • Europakonzert 1994 aus Meiningen mit Claudio Abbado und Daniel Barenboim

    Europakonzert 1994 aus Meiningen mit Claudio Abbado und Daniel Barenboim

    Claudio Abbado und Daniel Barenboim waren seit Studentenzeiten miteinander befreundet. Dieser Mitschnitt vom Europakonzert 1994 dokumentiert eine gemeinsame Interpretation von Beethovens Klavierkonzert Nr. 5. Ort des Geschehens war das herrlich restaurierte Theater Meiningen, an dem einst Hans von Bülow als Kapellmeister wirkte, ehe er als erster Chefdirigent der Berliner Philharmoniker die Basis für den internationalen Ruhm des Orchesters schuf.

    01. Mai 1994
    Europakonzert aus Meiningen

    Berliner Philharmoniker
    Claudio Abbado

    Daniel Barenboim

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73

      Daniel Barenboim Klavier

    • Johannes Brahms
      Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

    Europakonzert 1994 aus Meiningen mit Claudio Abbado und Daniel Barenboim Zum Konzert
  • Daniel Barenboim und Plácido Domingo beim Europakonzert 1992 im Escorial

    Daniel Barenboim und Plácido Domingo beim Europakonzert 1992 im Escorial

    Die Basilika des Escorial nahe Madrid ist mit ihrer Kombination aus Klosteranlage und Königspalast der größte Renaissancebau der Welt. 1992 dirigierte hier Daniel Barenboim das Europakonzert der Berliner Philharmoniker mit Schuberts Unvollendeter als symphonischem Hauptwerk. Ein weiteres Highlight war der Auftritt von Startenor Plácido Domingo, der in Werken von Verdi, Berlioz und Wagner sein philharmonisches Debüt gab.

    01. Mai 1992
    Europakonzert aus El Escorial

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Plácido Domingo

    • Giuseppe Verdi
      La forza del destino: Ouvertüre

    • Giuseppe Verdi
      Don Carlo: »Io l’ho perduta! … Io la vidi, e il suo sorriso«

      Plácido Domingo Tenor

    • Hector Berlioz
      La Damnation de Faust op. 24

      Plácido Domingo Tenor

    • Franz Schubert
      Symphonie Nr. 7 h-Moll D 759 »Unvollendete«

    • Richard Wagner
      Die Meistersinger von Nürnberg: Vorspiel zum 1. Akt

    • Richard Wagner
      Die Walküre: »Winterstürme wichen dem Wonnemond«

      Plácido Domingo Tenor

    • Richard Wagner
      Götterdämmerung

    Daniel Barenboim und Plácido Domingo beim Europakonzert 1992 im Escorial Zum Konzert
  • Brahms’ Violinkonzert mit Itzhak Perlman und Daniel Barenboim

    Brahms’ Violinkonzert mit Itzhak Perlman und Daniel Barenboim

    »Perlman ließ die Geige jubeln, sich leidenschaftlich verströmen, mild schimmern, ungarisch tanzen« – so hieß es in der Presse, als der amerikanische Ausnahme-Geiger Itzhak Perlman das Violinkonzert von Johannes Brahms interpretierte. Es ist dies ein herrliches Werk, reich an offensichtlichen wie verborgenen Schönheiten. Dirigent dieser Aufführung von 1992 aus dem Berliner Schauspielhaus war Daniel Barenboim.

    01. Mär 1992

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    Itzhak Perlman

    • Johannes Brahms
      Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77

      Itzhak Perlman Violine

    Brahms’ Violinkonzert mit Itzhak Perlman und Daniel Barenboim Zum Konzert
  • Beethovens Violinkonzert mit Itzhak Perlman und Daniel Barenboim

    Beethovens Violinkonzert mit Itzhak Perlman und Daniel Barenboim

    Daniel Barenboim und Itzhak Perlman verbindet eine nahezu lebenslange Künstlerfreundschaft. Im Frühjahr 1992 interpretierten sie gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern im Berliner Schauspielhaus Beethovens Violinkonzert, das dem Soloinstrument einst völlig neue Ausdrucksdimensionen erschloss. Die Aufführung unterstrich einmal mehr Perlmans viel gelobte Qualitäten: seinen weichen, vollen Ton, seine großartige, scheinbar mühelose Technik.

    26. Feb 1992

    Berliner Philharmoniker

    Daniel Barenboim, Itzhak Perlman

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61

      Itzhak Perlman Violine

    Beethovens Violinkonzert mit Itzhak Perlman und Daniel Barenboim Zum Konzert
  • Das Konzert von 1989 für Bürger der DDR

    Das Konzert von 1989 für Bürger der DDR

    Am 9. November 1989 fiel die Berliner Mauer – und zugleich endete die jahrzehntelange Teilung Europas. Ein politisch bedeutsames, aber auch hoch emotionales Ereignis, das die Berliner Philharmoniker drei Tage später mit einem Konzert feierten, das inzwischen selbst historischen Rang hat. Speziell für Bürger der DDR dirigierte Daniel Barenboim das Erste Klavierkonzert (mit ihm selbst als Solist) und die Siebte Symphonie von Ludwig van Beethoven.

    12. Nov 1989
    Konzert anlässlich des Falls der Berliner Mauer

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15

      Daniel Barenboim Klavier

    • Ludwig van Beethoven
      Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Così fan tutte: Ouvertüre

    • kostenlos

      Interview
      Daniel Barenboim über das Mauerfall-Konzert von 1989

    Das Konzert von 1989 für Bürger der DDR Zum Konzert
  • Daniel Barenboim spielt Mozarts Klavierkonzerte Nr. 20 bis 27

    Daniel Barenboim spielt Mozarts Klavierkonzerte Nr. 20 bis 27

    Foto: Paul Sessner

    Daniel Barenboim gehört zu den seltenen Pianisten mit einem sicheren Gespür für Mozarts Ton – jenes scheinbar leichtfüßige Idiom, das tatsächlich unermesslich facettenreich und voller Drama ist. In den 1980er-Jahren hat Barenboim mit den Berliner Philharmonikern die letzten acht Klavierkonzerte des Komponisten in der Berliner Siemens-Villa aufgezeichnet: Interpretationen, die zu den schönsten Dokumenten dieser jahrzehntelangen Partnerschaft zählen.

    1986–1989

    Berliner Philharmoniker
    Daniel Barenboim

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 20 d-Moll KV 466

      Daniel Barenboim Klavier

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 21 C-Dur KV 467

      Daniel Barenboim Klavier

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 22 Es-Dur KV 482

      Daniel Barenboim Klavier

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 23 A-Dur KV 488

      Daniel Barenboim Klavier

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 24 c-Moll KV 491

      Daniel Barenboim Klavier

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 25 C-Dur, KV 503

      Daniel Barenboim Klavier

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 26 D-Dur, KV 537

      Daniel Barenboim Klavier

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 27 B-Dur KV 595

      Daniel Barenboim Klavier

    Daniel Barenboim spielt Mozarts Klavierkonzerte Nr. 20 bis 27 Zum Konzert