Konzert-Archiv
Testen Sie die Digital Concert Hall

Testen Sie die Digital Concert Hall

Sehen Sie ein Konzert mit Symphonien von Ludwig van Beethoven, dirigiert von Sir Simon Rattle.

Kostenloses Konzert ansehen

Die 10 neuesten Konzertaufzeichnungen:

  • Antonio Pappano und Véronique Gens

    Antonio Pappano und Véronique Gens

    Sir Antonio Pappano – Chefdirigent des Royal Opera House in London und der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom – kehrt mit diesem Konzert nach 12-jähriger Abwesenheit zu den Berliner Philharmonikern zurück. Im Gepäck hat er ein farbenreiches Programm, in dem delikate französische Musik von Ravel und Duparc wirkungsvoll mit der brutalen Kraft russischer Werke von Mussorgsky und Skrjabin kontrastiert. Als Gesangssolistin hören Sie Véronique Gens.

    13. Jan 2018

    Berliner Philharmoniker
    Antonio Pappano

    Véronique Gens

    • Maurice Ravel
      Une barque sur l'Océan · Alborada del gracioso (Orchesterfassung)

    • Henri Duparc
      Vier Lieder

      Véronique Gens Sopran

    • Modest Mussorgsky
      Johannisnacht auf dem kahlen Berge (Originalversion von 1867)

    • Alexander Skrjabin
      Poème de l’extase, Symphonische Dichtung op. 54

    • kostenlos

      Interview
      Antonio Pappano im Gespräch mit Fergus McWilliam

    Antonio Pappano und Véronique Gens Zum Konzert
  • Silvesterkonzert mit Simon Rattle und Joyce DiDonato

    Silvesterkonzert mit Simon Rattle und Joyce DiDonato

    Foto: Monika Rittershaus

    Mit ihrem flexiblen, schlanken und zugleich dunkel timbrierten Mezzosopran hat Joyce DiDonato schon mehrfach das Publikum der Philharmonie begeistert. Jetzt ist sie an der Seite von Sir Simon Rattle Stargast im Silvesterkonzert und widmet sich der verschwenderisch ausgegossenen Schönheit in Richard Strauss’ Orchesterliedern. Dazu gibt es Werke von Dvořák, Strawinsky, Bernstein und Schostakowitsch – voller Virtuosität, Grazie und Humor.

    31. Dez 2017

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Joyce DiDonato

    • Antonín Dvořák
      Karneval, Konzertouvertüre op. 92

    • Igor Strawinsky
      Pas de deux aus Apollon musagète

    • Richard Strauss
      Orchesterlieder

      Joyce DiDonato Mezzosopran

    • Leonard Bernstein
      3 Dance Episodes aus On the Town

    • Leonard Bernstein
      Take Care of this House

      Joyce DiDonato Mezzosopran

    • Dmitri Schostakowitsch
      Suite aus dem Ballett Das goldene Zeitalter op. 22a

    • Antonín Dvořák
      Slawischer Tanz Op. 72 Nr. 2

    • Johannes Brahms
      Ungarischer Tanz Nr. 1 in g-Moll

    • kostenlos

      Interview
      Joyce DiDonato im Gespräch mit Noah Bendix-Balgley

    Silvesterkonzert mit Simon Rattle und Joyce DiDonato Zum Konzert
  • Iván Fischer und Vilde Frang mit Bartóks Violinkonzert Nr. 1

    Iván Fischer und Vilde Frang mit Bartóks Violinkonzert Nr. 1

    Eine unglückliche Liebe inspirierte Béla Bartók zu seinem Violinkonzert Nr. 1, das denn auch von einer außergewöhnlichen Zärtlichkeit und Gefühlstiefe ist. Solistin dieser Aufführung ist Vilde Frang, die beim Europakonzert 2016 ihr philharmonisches Debüt gab und durch ihren leidenschaftlichen, singenden Ton beeindruckte. Dirigent Iván Fischer präsentiert zudem Auszüge aus Mendelssohns magisch-duftiger Sommernachtstraum-Musik.

    22. Dez 2017

    Berliner Philharmoniker
    Iván Fischer

    Vilde Frang

    • Béla Bartók
      Ungarische Bauernlieder für Orchester Sz 100

    • Béla Bartók
      Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 Sz 36

      Vilde Frang Violine

    • Bjarne Brustad
      Norwegian Lullaby

      Vilde Frang Violine

    • Felix Mendelssohn Bartholdy
      Bühnenmusik zu Ein Sommernachtstraum op. 61 (Auswahl, zu einer Suite zusammengestellt von Iván Fischer)

      Mari Eriksmoen Sopran, Kitty Whately Mezzosopran, Damen des Philharmonia Chors Wien, Walter Zeh Chor-Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      Iván Fischer im Gespräch mit Emmanuel Pahud

    • kostenlos

      Interview
      Vilde Frang im Gespräch mit Philipp Bohnen

    Iván Fischer und Vilde Frang mit Bartóks Violinkonzert Nr. 1 Zum Konzert
  • Christian Thielemann dirigiert Beethovens »Missa solemnis«

    Christian Thielemann dirigiert Beethovens »Missa solemnis«

    Ludwig van Beethoven betrachtete die Missa solemnis als »das gelungenste seiner Geistesprodukte«. In diesem vielschichtigen Werk hat das glanzvolle Gotteslob ebenso Raum wie die zarte humanistische Botschaft. Hinzu kommt eine vorwärtsdrängende Energie, wie wir sie von Beethovens Symphonien her kennen. Dirigent des Abends ist Christian Thielemann, der mit den Berliner Philharmonikern schon viele große Chorwerke eindrucksvoll interpretiert hat.

    16. Dez 2017

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Rundfunkchor Berlin

    • Ludwig van Beethoven
      Missa solemnis D-Dur op. 123

      Luba Orgonášová Sopran, Elisabeth Kulman Mezzosopran, Daniel Behle Tenor, Franz-Josef Selig Bass, Rundfunkchor Berlin, Philipp Ahmann Chor-Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      Christian Thielemann im Gespräch mit Raimar Orlovsky

    Christian Thielemann dirigiert Beethovens »Missa solemnis« Zum Konzert
  • Ein »Late Night«-Konzert mit französischer Kammermusik und Simon Rattle am Klavier

    Ein »Late Night«-Konzert mit französischer Kammermusik und Simon Rattle am Klavier

    Von existenzielle Krisen künden die beiden französischen Kammermusikwerke dieses Late Night-Konzerts – ohne auf Eleganz zu verzichten. Olivier Messiaen schrieb sein Quatuor pour la fin du temps 1940/1941 in einem deutschen Kriegsgefangenenlager, den Tod täglich vor Augen. Von schwerer Krankheit gezeichnet hingegen komponierte Claude Debussy 1917 seine Violinsonate. Es spielen Mitglieder der Berliner Philharmoniker mit Sir Simon Rattle am Klavier.

    09. Dez 2017

    Sir Simon Rattle, Daishin Kashimoto, Ludwig Quandt, Wenzel Fuchs

    • Claude Debussy
      Sonate für Violine und Klavier

      Sir Simon Rattle Klavier, Daishin Kashimoto Violine

    • Olivier Messiaen
      Quatuor pour la fin du temps

      Sir Simon Rattle Klavier, Daishin Kashimoto Violine, Ludwig Quandt Violoncello, Wenzel Fuchs Klarinette

    Ein »Late Night«-Konzert mit französischer Kammermusik und Simon Rattle am Klavier Zum Konzert
  • Herbert Blomstedt und Maria João Pires

    Herbert Blomstedt und Maria João Pires

    Anton Bruckners Dritte Symphonie ist von derselben orgelhaften Wucht wie seine späteren Werke – und steht doch in deren Schatten. Bruckner selbst war mit der Symphonie nie ganz zufrieden und hat sie immer wieder überarbeitet. Dieses Konzert mit Herbert Blomstedt bietet die seltene Gelegenheit, die Erstfassung kennenzulernen. In Mozarts Klavierkonzert Nr. 23 ist außerdem die für ihre sensible Anschlagskultur berühmte Maria João Pires zu erleben.

    09. Dez 2017

    Berliner Philharmoniker
    Herbert Blomstedt

    Maria João Pires

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 488

      Maria João Pires Klavier

    • Anton Bruckner
      Symphonie Nr. 3 d-Moll (1. Fassung von 1873)

    • kostenlos

      Interview
      Herbert Blomstedt über Bruckners Symphonie Nr. 3

    Herbert Blomstedt und Maria João Pires Zum Konzert
  • Die Vokalhelden laden ein: Weihnachtliches Mitsingkonzert

    Die Vokalhelden laden ein: Weihnachtliches Mitsingkonzert

    Foto: Monika Rittershaus

    Mit Liedern unter anderem aus England, Frankreich, Spanien und Deutschland, mit Jazz-Rhythmen und Glockenklängen gestalteten die Vokalhelden das Weihnachtskonzert zum 1. Advent in der Philharmonie. Nicht zuletzt das kräftig mitsingende Publikum trug zur so besinnlichen wie temperamentvollen Stimmung bei. Durch das Konzert führte der Schauspieler, Moderator und Rapper Bürger Lars Dietrich.

    03. Dez 2017

    Mitglieder der Berliner Philharmoniker

    Bürger Lars Dietrich

    • kostenlos

      Weihnachtliches Mitsingkonzert

      Vokalhelden Level 1 Chor, Vokalhelden Level 2 Chor, Carolin Strecker Chorleitung, Tobias Walenciak Chorleitung, Johannes Wolff Chorleitung, Bürger Lars Dietrich Moderation, Roman Vinuesa Arrangement, Peter Häublein Arrangement, Jelka Weber Flöte, Martin Stegner Viola, Mark Wyand Saxofon und Klarinette, Otwin Zipp Posaune und Tuba, Kai Brückner Gitarre, Raphael Haeger Klavier, Gunars Upatnieks Kontrabass, Franz Schindlbeck Schlagzeug, Vincent Vogel Schlagzeug

    Die Vokalhelden laden ein: Weihnachtliches Mitsingkonzert Zum Konzert
  • Bernard Haitink dirigiert Mahlers Neunte Symphonie

    Bernard Haitink dirigiert Mahlers Neunte Symphonie

    Foto: Monika Rittershaus

    Dass Gustav Mahlers Werke im Musikleben lange ein Schattendasein führten, ist heute kaum mehr vorstellbar. Zu den Dirigenten, die in den 1960er-Jahren die Mahler-Renaissance beflügelten, gehört Bernard Haitink, der über ein außerordentlich feines Gespür für die Brüche dieser Musik verfügt. Mahler, so Haitink, habe ihn »immer aufgewühlt, denn er bestätigt einen nicht.« In diesem Konzert dirigiert er Mahlers Weltabschiedswerk, die Neunte Symphonie.

    03. Dez 2017

    Berliner Philharmoniker
    Bernard Haitink

    • Gustav Mahler
      Symphonie Nr. 9

    Bernard Haitink dirigiert Mahlers Neunte Symphonie Zum Konzert
  • Erstes Konzert der Asien-Tour mit Simon Rattle und Seong-Jin Cho

    Erstes Konzert der Asien-Tour mit Simon Rattle und Seong-Jin Cho

    Foto: Monika Rittershaus

    Die Berliner Philharmoniker sind auf Asien-Tour – der letzten unter Leitung von Simon Rattle als Chefdirigent. Im Hong Kong Cultural Centre kann das Orchester die ganze Vielfalt seines Klangs unter Beweis stellen: mit der dunkel singenden Vierten Symphonie von Brahms, dem brillant auftrumpfenden Don Juan von Richard Strauss und Ravels Klavierkonzert G-Dur mit seiner schwer greifbaren Mischung aus französischem Flair und Jazz. Solist ist der koreanische Shootingstar Seong-Jin Cho.

    11. Nov 2017
    Aus dem Hong Kong Cultural Center

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    • Richard Strauss
      Don Juan op. 20

    • Maurice Ravel
      Konzert für Klavier und Orchester G-Dur

      Seong-Jin Cho Klavier

    • Johannes Brahms
      Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98

    Erstes Konzert der Asien-Tour mit Simon Rattle und Seong-Jin Cho Zum Konzert
  • Unser Tour-Programm für Asien: Ravel mit Simon Rattle und Seong-Jin Cho

    Unser Tour-Programm für Asien: Ravel mit Simon Rattle und Seong-Jin Cho

    Foto: Monika Rittershaus

    Bevor die Berliner Philharmoniker zum letzten Mal unter Leitung von Simon Rattle nach Asien reisen, präsentieren sie ihr Tourneeprogramm in Berlin. Neben klangvollen Werken von Brahms und Strauss ist Ravels zwischen betörender Zartheit und jazziger Vehemenz changierendes G-Dur-Klavierkonzert zu hören. Solist des Abends ist anstelle des leider erkrankten Lang Lang der koreanische Shootingstar Seong-Jin Cho, 2015 Gewinner des legendären Chopin-Wettbewerbs in Warschau.

    04. Nov 2017

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Seong-Jin Cho

    • Richard Strauss
      Don Juan op. 20

    • Maurice Ravel
      Konzert für Klavier und Orchester G-Dur

      Seong-Jin Cho Klavier

    • Johannes Brahms
      Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98

    • kostenlos

      Interview
      Seong-Jin Cho im Gespräch mit Marlene Ito

    Unser Tour-Programm für Asien: Ravel mit Simon Rattle und Seong-Jin Cho Zum Konzert