Videosuche: kissin

  • The Berlin Phil Series: »Tango & mehr«

    The Berlin Phil Series: »Tango & mehr«

    Foto: Stephan Rabold

    Mit Tanz-Rhythmen und spannenden Instrumentalbesetzungen – vom Klaviertrio über ein Englischhorn-Quartett bis zum Bratschenensemble – verabschiedeten sich die Mitglieder der Berliner Philharmoniker in die diesjährige Sommerpause. Damit fand zugleich die Berlin Phil Series, die ein Zusammenkommen trotz Kontaktbeschränkungen ermöglichte, ihren Abschluss: Nach Werken von Erich Wolfgang Korngold, Étienne Perruchon und Jean Françaix bildeten Tangos von Astor Piazzolla in einer Aufnahme mit den 12 Cellisten ein außergewöhnliches Konzertfinale.

    11. Jul 2020

    Berliner Philharmoniker

    • Begrüßung

    • Erich Wolfgang Korngold
      Trio für Klavier, Violine und Violoncello D-Dur op. 1: 4. Finale. Allegro molto e energico

      Feininger Trio, Adrian Oetiker Klavier, Christoph Streuli Violine, David Riniker Violoncello

    • Astor Piazzolla
      Soledad

    • Toivo Kärki
      Siks oon mä suruinen

      Martin Stegner Bratsche, Julia Gartemann Bratsche, Joaquín Riquelme García Bratsche, Martin von der Nahmer Bratsche, Esko Laine Kontrabass

    • Étienne Perruchon
      5 Danses dogoriennes

      Ludwig Quandt Violoncello, Wieland Welzel Pauke

    • Jewgenij Kissin
      Dodekaphonischer Tango (Aufzeichnung)

    • Jean Françaix
      Quartett für Englischhorn und Streichtrio

      Dominik Wollenweber Englischhorn, Madeleine Carruzzo Violine, Ignacy Miecznikowski Bratsche, Solène Kermarrec Violoncello

    • Astor Piazzolla
      Lunfardo · Libertango · Revirado (Aufzeichnung)

      Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

    The Berlin Phil Series: »Tango & mehr« Zum Konzert
  • Mariss Jansons und Jewgenij Kissin

    Mariss Jansons und Jewgenij Kissin

    Foto: Monika Rittershaus

    Eine Art spätromantisches Familientreffen ist dieses Konzert mit Mariss Jansons. Richard Wagners Rienzi-Ouvertüre steht hier neben dem auftrumpfenden Ersten Klavierkonzert seines Schwiegervaters Franz Liszt. Dessen ideeller Nachkomme Richard Strauss wiederum perfektionierte die von Liszt entwickelte Symphonische Dichtung, etwa im berühmten Also sprach Zarathustra, das wir ebenfalls hören. Mit Jewgenij Kissin ist einer der großen Pianisten unserer Zeit zu erleben.

    19. Jan 2019

    Berliner Philharmoniker
    Mariss Jansons

    Jewgenij Kissin

    • Richard Strauss
      Also sprach Zarathustra op. 30

    • Franz Liszt
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur

      Jewgenij Kissin Klavier

    • Jewgenij Kissin
      Dodekaphonischer Tango

    • Richard Wagner
      Rienzi, der Letzte der Tribunen: Ouvertüre

    • kostenlos

      Interview
      Jewgenij Kissin im Gespräch mit Fergus McWilliam

    Mariss Jansons und Jewgenij Kissin Zum Konzert
  • Silvesterkonzert 2011 mit Simon Rattle und Jewgenij Kissin

    Silvesterkonzert 2011 mit Simon Rattle und Jewgenij Kissin

    Foto: Holger Kettner

    Zum Jahreswechsel 2011/12 dirigierte Simon Rattle in der Philharmonie Tanzmusik der gehobenen Art von Dvořák, Grieg, Ravel, Strauss, Strawinsky und Brahms. Dazwischen gab es ein Highlight für alle Klavier-Fans: Griegs Klavierkonzert mit Jewgenij Kissin – einer der großen Musikerpersönlichkeiten der Gegenwart, in der sich Klangfülle und Seele der alten russischen Pianistenschule mit straffer Energie und intelligenter Gestaltung mischt.

    31. Dez 2011
    Silvesterkonzert

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Jewgenij Kissin

    • Antonín Dvořák
      Slawischer Tanz C-Dur op. 46 Nr. 1

    • Edvard Grieg
      Symphonischer Tanz A-Dur op. 64 Nr. 2

    • Edvard Grieg
      Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 16

      Jewgenij Kissin Klavier

    • Maurice Ravel
      Alborada del gracioso

    • Richard Strauss
      Salome op. 54: Salomes Tanz

    • Igor Strawinsky
      LʹOiseau de feu (Der Feuervogel), Suite

    • Johannes Brahms
      Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll

    • Antonín Dvořák
      Slawischer Tanz C-Dur op. 72 Nr. 7

    Silvesterkonzert 2011 mit Simon Rattle und Jewgenij Kissin Zum Konzert