Künstler*in

Jonas Kaufmann

Solist

Seit seinem Debüt 2006 an der Metropolitan Opera New York als Alfredo in [La Traviata] ist Jonas Kaufmann einer der gefragtesten Tenöre weltweit – ob im italienischen, französischen oder deutschen Fach, auf der Konzertbühne oder als Liedinterpret.

Jonas Kaufmann absolvierte sein Gesangsstudium an der Münchner Musikhochschule und besuchte Meisterkurse bei Hans Hotter, James King und Josef Metternich. Während seiner ersten Bühnenjahre am Staatstheater Saarbrücken setzte er seine Ausbildung bei Michael Rhodes in Trier fort. Nach Engagements in Stuttgart, Frankfurt, Hamburg und Mailand ging er 2001 an die Oper in Zürich. Von dort aus begann seine internationale Karriere – mit Auftritten bei den Salzburger Festspielen, an der Lyric Opera Chicago, der Pariser Oper, dem Royal Opera House in London, der Mailänder Scala sowie an den Staatsopern in Berlin und Wien. In Konzerten der Berliner Philharmoniker ist Jonas Kaufmann seit seinem Debüt Anfang Dezember 2003 in Berlioz’ [La Damnation de Faust] wiederholt aufgetreten – unter anderem in einer seiner Paraderollen als Don José in Bizets [Carmen], in der er auch bei den Salzburger Festspielen unter der Leitung von Simon Rattle zu erleben war. Für seine Interpretation des Lohengrin in Wagners gleichnamiger Oper bei den Münchner Opernfestspielen 2009 wurde Kaufmann von der Zeitschrift [Opernwelt] zum Sänger des Jahres gekürt. Ein Jahr darauf gab er in dieser Partie sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen. Wichtiger Bestandteil von Jonas Kaufmanns Arbeit sind die Liederabende mit seinem langjährigen Klavierbegleiter Helmut Deutsch, die ihn regelmäßig durch Europa und nach Japan führen.

Konzerte

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz