Interviews
18. Mär 2017

HK Gruber im Gespräch mit Knut Weber (18 Min.)

Als 1978 in Liverpool HK Grubers Frankenstein!! zum ersten Mal gespielt wurde, stand der gerade einmal 23 Jahre alte Simon Rattle am Dirigentenpult. In Grubers Karriere markierte die gefeierte Uraufführung des »Pandämoniums«, das mit dem Komponisten selbst im Januar 2012 auch in einer Folge der Late Night-Konzerte zu erleben war, den Durchbruch zum internationalen Erfolg. Die Künstlerfreundschaft mit Sir Simon blieb seitdem bestehen, wie man in diesem Gespräch zwischen Gruber und dem Philharmoniker-Cellisten und Orchestervorstand Knut Weber erfahren kann. Anlass der Unterhaltung, in der sich der österreichische Komponist zu Schönheit, Zugänglichkeit und Humor als wichtigen Elementen seiner Musik bekennt, war die begeistert aufgenommene deutsche Erstaufführung von Grubers Klavierkonzert mit den Berliner Philharmonikern, Sir Simon und dem amerikanischen Pianisten Emanuel Ax im März 2017.

Das Konzert