Interviews
16. Mär 2019

Peter Sellars spricht über Bachs »Johannes-Passion« (18 Min.)

Schon das zeitgenössische Publikum empfand Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion mit ihrer von Zweifel, Gewalt, aber auch tiefer Menschlichkeit und Glaubenshoffnung geprägten Musik als überwältigend, wie Peter Sellars in dieser Einführung erzählt. Im März 2019 wurde die szenische Umsetzung des Werks, die bereits fünf Jahre zuvor beeindruckt hatte, wieder aufgenommen. Zu diesem Anlass kehrte Sir Simon Rattle das erste Mal nach seinem Abschied als Chefdirigent zu den Berliner Philharmonikern zurück. Laut Sellars hat Bach mit seiner Musik zum Evangelium des Johannes einen »Soundtrack zur Fehlbarkeit des Menschen« geschaffen. Die Aktualität des Werks sieht der amerikanische Regisseur nicht zuletzt darin begründet, dass auch heute wie in der Passionsgeschichte mit Angst Politik gemacht und moralisch empfindende Menschen zum Schweigen gebracht würden.

Das Konzert