Bis 24. August 10% Frühbucher-Rabatt auf das 12-Monats-Ticket

Andreas Ottensamer im Porträt

Ein Film von Sibylle Strobel (2017)

Andreas Ottensamer

7 Min.

»Der Charakter der Klarinette, welcher gewissermaßen das Gepräge eines durch edle Zärtlichkeit gemäßigten Stolzes an sich trägt, befähigt dieselbe zur Darstellung der poetischsten Gefühle und Ideen. Die Klarinette ist weniger idyllischen, sondern vielmehr epischen Charakters, ihre Stimme ist die der heldenmütigen Liebe.« (Hector Berlioz: A Treatise upon Modern Instrumentation and Orchestration)

Der junge Österreicher Andreas Ottensamer stammt aus einer Musikerfamilie. Nach einigen Jahren beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin übernahm er 2011 die Position des Solo-Klarinettisten bei den Berliner Philharmonikern. Ottensamer, der auch als Pianist und Cellist Wettbewerbe gewonnen hat, tritt regelmäßig als Solist und Kammermusiker auf, zudem hat er bereits mehrere Alben bei der Deutschen Grammophon veröffentlicht. In diesem Film erklärt er die Eigenheiten seines eigens für ihn in Wien hergestellten Instruments, die Unterschiede zwischen österreichischen und französischen Klarinetten und spricht über die spezifische Herausforderung, Töne verlöschen oder aus dem Nichts hervortreten zu lassen. In kurzen Ausschnitten ist Ottensamer mit Solopassagen in Orchesterwerken sowie als engagierter Tennisspieler zu erleben.

Testen Sie die Digital Concert Hall

Testen Sie die Digital Concert Hall

Sehen Sie ein Konzert mit Symphonien von Ludwig van Beethoven, dirigiert von Sir Simon Rattle.

Kostenloses Konzert ansehen