Interviews
23. Sep 2010

Giovanni Antonini im Gespräch mit Raimar Orlovsky (18 Min.)

Giovanni Antonini gehört als Flötist und Dirigent zu den interessantesten Experten der historischen Aufführungspraxis, Weltruhm erlangte das von ihm mitgegründete und von 1989 an geleitete Ensemble Il Giardino Armonico. Bei den Berliner Philharmonikern debütierte er 2004, im September 2010 kehrte er zum Orchester zurück, um eine spannende Orchesterreise von der Barockmusik bis zu Beethoven zu dirigieren. Im Gespräch mit dem Geiger Raimar Orlovsky, der seit 1991 Mitglied der Philharmoniker ist, erläutert Antonini die Gründe, die seine Programmwahl bestimmen, das Verhältnis, in dem die Werke von Johann Sebastian zu denen seines Sohnes Carl Philipp Emmanuel Bach stehen und die Unterschiede zwischen Barockensembles und einem modernen Orchester wie den Berliner Philharmonikern.

Das Konzert