Interviews
02. Mär 2019

Zubin Mehta im Gespräch mit Noah Bendix-Balgley (10 Min.)

Bereits 2011 hatte Zubin Mehta das fünfzigste Jahr seiner Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern gefeiert und zu diesem Anlass in einem in der Digital Concert Hall dokumentierten Konzert das Programm wiederholt, mit dem er einst beim Orchester debütiert hatte. Acht Jahre später, im Frühjahr 2019, wurde der indische Maestro in den kleinen Kreis der philharmonischen Ehrenmitglieder berufen. Auf dem Programm des zeitgleich aufgeführten Konzerts standen Werke von Edgard Varèse und Nikolai Rimsky-Korsakow, außerdem das Schlagzeug-Konzert Speaking Drums von Peter Eötvös. Im Pauseninterview mit Konzertmeister Noah Bendix-Balgley spricht Mehta über diese Kompositionen und seine Bewunderung für den österreichischen Perkussionisten Martin Grubinger ebenso wie über die Höhepunkte in seiner einzigartigen gemeinsamen Geschichte mit den Berliner Philharmonikern.

Das Konzert