Bis 24. August 10% Frühbucher-Rabatt auf das 12-Monats-Ticket
Interviews
10. Jan 2015

Herbert Blomstedt über Bruckners Achte Symphonie (27 Min.)

Bruckners Symphonik gilt als Spezialgebiet erfahrener Dirigenten; zum einen, weil ihre Interpretation von der Geduld des Alters profitiert, zum anderen, weil das Verständnis ihrer Tiefendimension ein jahrzehntelanges Studium voraussetzt. Herbert Blomstedt ist nicht nur einer der bedeutendsten Bruckner-Interpreten unserer Zeit, er kann auch im Gespräch, erzählend und die Themen vorsingend, diese Werke dem Publikum wie kein Zweiter nahebringen. Aus Anlass einer Aufführung im Januar 2015 erläutert der schwedische Dirigent hier die Achte, Bruckners umfangreichste und möglicherweise komplexeste Symphonie. Man erfährt, wie die einzelnen Abschnitte des Werkes aufgebaut sind, wie im Finale Themen aus allen vier Sätzen gleichzeitig erklingen, warum der Komponist hier zum ersten Mal Harfen einsetzte und inwiefern die musikalische Architektur an gotische Kathedralen erinnert.

Das Konzert