Interviews
06. Okt 2018

Brett Dean im Gespräch mit Fergus McWilliam (14 Min.)

14 Jahre lang war Brett Dean als Bratschist Mitglied der Berliner Philharmoniker, bevor er das Orchester im Jahr 1999 verließ, um sich verstärkt dem Komponieren widmen zu können. Den Philharmonikern hat der in Australien gebürtige Musiker dennoch immer die Treue gehalten, nicht zuletzt durch eine ganze Reihe von Werken, die er für das Orchester und dessen Kammermusik-Ensembles geschrieben hat. Inwiefern Brett Dean Berlin nach wie vor als seine Heimat begreift und wie stark ihn der Klang der Philharmoniker, etwa die Wucht der Bass-Gruppe, zu eigenen Kompositionen angeregt hat, erzählt der Musiker in diesem Pauseninterview seinem früheren philharmonischen Kollegen, dem Hornisten Fergus McWilliam. Anlass des Gesprächs war ein Konzert unter der Leitung von Sakari Oramo, bei dem Deans Cellokonzert seine europäische Erstaufführung erlebte.

Das Konzert