Interviews
31. Okt 2019

Zubin Mehta im Gespräch mit Eva-Maria Tomasi (11 Min.)

Die Zusammenarbeit der Berliner Philharmoniker mit Zubin Mehta reicht ins Jahr 1961 zurück. Im Herbst 2019 interpretierten Orchester und Dirigent vor dem Aufbruch zur ersten gemeinsamen Japan-Tournee Beethovens Eroica; ein Werk, das Mehta am liebsten jeden Tag dirigieren würde, wie er im Pausengespräch mit der philharmonischen Geigerin Eva-Maria Tomasi verrät. Auch mit der zweiten Komposition des Abends, der Tondichtung Don Quixote von Richard Strauss, verbindet den Dirigenten eine besondere Beziehung. So leitete Mehta Aufführungen des Werks, in denen die Partie des tragikomischen Titelhelden vom Cellisten Gregor Piatigorsky – zwischen 1924 und 1929 als Stimmführer Mitglied der Berliner Philharmoniker – übernommen wurde.

Das Konzert