Künstler*in

Raphael Haeger

Solist, Dirigent

Ein echter Allrounder: Bereits als Schlagzeuger der Berliner Philharmoniker muss Raphael Haeger viele Instrumente beherrschen. »Bis vor hundert Jahren waren Schlagzeuger hauptsächlich für Klangeffekte oder rein rhythmische Zusatzelemente zuständig. Erst im 20. Jahrhundert haben sie sich einen entsprechenden Platz im Orchester und in der Kammermusik erobert.« Doch damit nicht genug. Denn Haeger ist auch (Jazz-)Pianist und Dirigent.

Mit vier Jahren erhielt Raphael Haeger ersten Schlagzeugunterricht, allerdings musizierte er auch gerne auf anderen Instrumenten, vor allem auf dem Klavier. Sein Studium absolvierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen. Anschließend war er elf Jahre lang Schlagzeuger im Orchester des Nationaltheaters Mannheim, wo er vom Klavier aus auch die populäre Konzertreihe [Jazz in der Oper] leitete und Gäste wie Dave Brubeck, Paul Kuhn und Peter Herbolzheimer auf die Opernbühne einlud. 2004 wurde der vielseitige Musiker Mitglied der Berliner Philharmoniker. 2012 schloss er sein Dirigierstudium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin ab und leitete anschließend bis 2014 das Leipziger Universitätsorchester. Bei den Osterfestspielen in Baden-Baden dirigiert Haeger regelmäßig Kinderopern und groß besetzte Kammermusik-Programme mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker. Zum Stummfilm [Der Rosenkavalier] präsentierte er die Originalmusik von Richard Strauss mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker – in Baden-Baden, in der Philharmonie Berlin und in der Elbphilharmonie. Haeger, der als Dirigent unter anderem beim Orchestra Sinfonica do Paraná in Brasilien gastierte, ist zudem Pianist des philharmonischen Ensembles Bolero Berlin.

Konzerte

Alle 15 anzeigen

Filme

Interviews

Alle 8 anzeigen
Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz