Simon Rattle dirigiert Roberto Gerhard und Antonín Dvořák

Bereits als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker stellte Simon Rattle regelmäßig Dvořák-Raritäten vor. Hier erklang das tänzerisch-dramatische Scherzo capriccioso. Zum ersten Mal spielte das Orchester Dvořáks »Amerikanische Suite«, deren Nähe zur Symphonie »Aus der Neuen Welt« unüberhörbar ist. Eine weitere Novität war die Musik von Roberto Gerhard, einem Schüler Schönbergs, in dessen Schaffen Avantgarde und spanische Klänge verschmelzen.

Berliner Philharmoniker

Sir Simon Rattle

Mehr zum Konzert

© 2022 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz