Bis 24. August 10% Frühbucher-Rabatt auf das 12-Monats-Ticket
Interviews
19. Sep 2014

Berliner Philharmoniker Recordings – Das Label der Berliner Philharmoniker (7 Min.)

Auf die audiovisuelle »Unabhängigkeitserklärung« der Berliner Philharmoniker mit der 2008 gestarteten Digital Concert Hall folgte 2014 die Gründung eines eigenen CD-Labels mit Namen Berliner Philharmoniker Recordings. Im sich rapide wandelnden Klassik-Markt setzte das Orchester damit ein weiteres Ausrufezeichen. Ziel des hauseigenen Audio-Verlags ist es, herausragende Interpretationen von Werken des symphonischen Kernrepertoires in bester technischer Qualität zu veröffentlichen. Für die erste Aufnahme wählten Sir Simon Rattle und die Philharmoniker Schumanns vier Symphonien, mit denen sich der Chefdirigent und sein Orchester in den zurückliegenden Jahren besonders intensiv auseinandergesetzt haben. Anlässlich des Philharmonikerzyklus zum Musikfest 2014, in dem die Symphonien Schumanns denen von Brahms gegenübergestellt wurden, sprechen Simon Rattle und Olaf Maninger, Solo-Cellist und seit 1998 Medienvorstand des Orchesters, über aktuelle und zukünftige Vorhaben des neuen Labels.

Das Konzert