Bis 24. August 10% Frühbucher-Rabatt auf das 12-Monats-Ticket
Interviews
06. Mär 2015

Bernard Haitink im Gespräch mit Klaus Wallendorf (8 Min.)

Kaum ein Dirigent genießt weltweit so großen Respekt wie Bernard Haitink, der sich trotz seines hohen Alters musikalische Agilität und trotz seiner Erfolge eine große Bescheidenheit bewahrt hat. Der langjährige Chefdirigent des Königlichen Concertgebouw-Orchesters in Amsterdam interpretierte in einem Konzert mit den Berliner Philharmonikern im März des Jahres 2015 ausschließlich Werke von Ludwig van Beethoven – genau wie 1964, als Haitink beim Orchester debütierte. Beim aktuellen Abend standen Beethovens einziges Violinkonzert mit der Solistin Isabelle Faust sowie die Sechste Symphonie, die berühmte »Pastorale«, auf dem Programm. Mit dem philharmonischen Hornisten Klaus Wallendorf, der dem Publikum auch als geistreicher und witziger Moderator bekannt ist, spricht der holländische Dirigent in diesem kurzen Interview über den Arbeitstag eines Dirigenten, über die Spannung vor und die Erschöpfung nach dem Auftritt, das Glück des Musizierens und seine besondere Beziehung zu den Berliner Philharmonikern.

Das Konzert