Interviews
17. Sep 2016

John Adams im Gespräch mit Sarah Willis (18 Min.)

Mit dem Amerikaner John Adams wurde in der Spielzeit 2016/2017 zum ersten Mal ein Komponist zum Artist in Residence der Berliner Philharmoniker ernannt. Zum Auftakt zu einem Jahr der intensiven Zusammenarbeit dirigierte Adams im Rahmen des Musikfests Berlin 2016 zwei eigene Werke und feierte damit zugleich sein Debüt am Pult des Orchesters. Die beiden Kompositionen Harmonielehre und Scheherazade.2 verschaffen einen spannenden Einblick in die Entwicklung des Künstlers, da sie im Abstand von 30 Jahren entstanden sind. Über sein Festhalten an der Tonalität, sein ambivalentes Verhältnis zur europäischen Musikavantgarde des 20. Jahrhunderts, seine Vorfreude auf die Residency in Berlin und seine Künstlerfreundschaft mit der Solistin des Abends, der amerikanischen Geigerin Leila Josefowicz, spricht John Adams hier mit der Philharmoniker-Hornistin Sarah Willis.

Das Konzert