Interviews
09. Okt 2010

Eivind Gullberg Jensen und Vadim Repin im Gespräch mit Sarah Willis (16 Min.)

Der Dirigent Eivind Gullberg Jensen debütierte im Oktober 2010 bei den Berliner Philharmonikern, im Jahr zuvor war er zum Chefdirigenten der NDR Radiophilharmonie Hannover ernannt worden. Auf dem Programm stand die erste Symphonie von Jean Sibelius, dem sich Jensen nicht zuletzt durch seine nordische Herkunft verbunden fühlt. Als zweites Werk des Abends erklang Sofia Gubaidulinas faszinierendes Violinkonzert Offertorium, ein Gidon Kremer gewidmetes Werk, das thematisch auf Johann Sebastian Bachs Musikalisches Opfer verweist. Bei den Berliner Philharmonikern interpretierte es der russische Geiger Vadim Repin. Mit beiden Gastkünstlern des Abends spricht in dieser Aufzeichnung die philharmonische Hornistin Sarah Willis über die Eigenheiten der Kompositionen, über das religiöse Moment bei Gubaidulina und die Musik von Sibelius, die Impressionen von Landschaften aufzurufen scheint.

Das Konzert