Interviews
20. Okt 2018

Paavo Järvi im Gespräch mit Stanley Dodds (20 Min.)

Mit Paavo Järvi verbindet die Berliner Philharmoniker inzwischen eine intensive Zusammenarbeit. So leitete der estnisch-amerikanische Dirigent im Mai 2018 das traditionelle Europakonzert und eine Berliner Aufführung des Orchesters, um im Oktober desselben Jahres ein weiteres philharmonisches Konzert zu dirigieren. Dabei erklangen mit Johannes Brahms’ Zweiter Symphonie und Witold Lutosławskis Konzert für Orchester zwei Werke des symphonischen Kernrepertoires. Mit dem Geiger und Orchestermitglied Stanley Dodds unterhielt sich Järvi über die Zusammenarbeit mit den Philharmonikern, rhythmische Komplexitäten bei Brahms und wie sich der Blick auf den Komponisten seit Herbert von Karajan verändert hat. Im Hinblick auf Lutosławskis Konzert für Orchester erklärt Järvi, warum er das Stück für das Meisterwerk des Komponisten hält.

Das Konzert