Seiji Ozawa dirigiert Bruckners Erste Symphonie

Ein »keckes Beserl« nannte Anton Bruckner seine Erste Symphonie. Und tatsächlich findet sich in wohl keinem anderen Werk des Komponisten eine derartige übersprudelnde Lebensfreude. Kulminationspunkt ist das Finale, in dem Bruckner seine überragende Beherrschung der Polyphonie mit wuchtiger Wildheit mixt. Dirigent dieses Mitschnitts von 2009 ist Seiji Ozawa – ein enger Freund und Ehrenmitglied der Berliner Philharmoniker.

Berliner Philharmoniker

Seiji Ozawa

Mehr zum Konzert

© 2009 Berlin Phil Media GmbH

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz