Seiji Ozawas Rückkehr zu den Berliner Philharmonikern

Es war ein glückliches Wiedersehen, als Seiji Ozawa im April 2016 nach langer, krankheitsbedingter Pause wieder die Berliner Philharmoniker dirigierte. Im Zentrum des Abends stand die Wiener Klassik. Nach Mozarts Serenade Gran Partita – von Mitgliedern des Orchesters ohne Dirigent gespielt – gab es Beethovens Egmont-Ouvertüre und die Chorfantasie des Komponisten: ein Werk, das unüberhörbar auf Beethovens Neunte Symphonie vorgreift.

Berliner Philharmoniker

Seiji Ozawa

Peter Serkin

Mehr zum Konzert

© 2016 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz