Paavo Järvi und Stefan Dohr

Die Romantik war nicht nur eine Epoche der Empfindsamkeit, sondern auch der radikalen Konzepte. Das zeigt kein Werk deutlicher als Hector Berlioz’ Symphonie fantastique. Zu erleben sind ein Drogenrausch, ein Mord aus Leidenschaft, eine Hinrichtung und ein Hexensabbat. Nicht weniger aufregend ist Berlioz’ Klangwelt: exzessiv, grell, brutal – und dann wieder von hinreißender Grazie. Paavo Järvi dirigiert zudem die Uraufführung eines Hornkonzerts von Hans Abrahamsen. Solist ist Stefan Dohr.

Berliner Philharmoniker

Paavo Järvi

Stefan Dohr

Mehr zum Konzert

© 2020 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz