Simon Rattle dirigiert Elgars »The Dream of Gerontius«

Simon Rattle dirigiert Elgars »The Dream of Gerontius«

Berliner Philharmoniker
Sir Simon Rattle

Dame Sarah Connolly, Allan Clayton, Roderick Williams, Rundfunkchor Berlin

  • Edward Elgar
    The Dream of Gerontius op. 38

    Dame Sarah Connolly Mezzosopran, Allan Clayton Tenor, Roderick Williams Bariton, Rundfunkchor Berlin

Sir Simon Rattle kehrt mit einem Hauptwerk seines Landsmannes Edward Elgar an das Dirigentenpult der Berliner Philharmoniker zurück. The Dream of Gerontius beschreibt die Reise, die die Seele eines Verstorbenen auf ihrem Weg in das Jenseits unternimmt. Das Stück entstand 1900 – ein Jahr, nachdem Sigmund Freud seine epochale Traumdeutung veröffentlichte. Der Traum als Eingangstür in das Unbewusste. In Elgars Lesart, die ganz dem Fin de Siècle verpflichtet ist, erscheint der Traum als eine Trost spendende Meditation über den Tod.

Jetzt ansehen

Testen Sie die Digital Concert Hall!

Testen Sie die Digital Concert Hall!

In unserer kostenlosen Playlist dirigiert Kirill Petrenko unter anderem Beethovens Siebte Symphonie und Peter Tschaikowskys Pathétique. Der beste Platz ist für Sie reserviert!

Playlist kostenlos ansehen