Interviews
11. Mär 2012

Christian Thielemann über Leidenschaft und Noblesse in Tschaikowskys Sechster Sinfonie (13 Min.)

Egal ob er Wagner in Bayreuth oder Bruckner mit den großen Orchestern der Welt aufführt – Christian Thielemanns Interpretationen der deutschen Spätromantik erzielen stets höchstes Kritikerlob. Umso gespannter konnte man sein, als er im März 2012 ein Werk dirigierte, das diese Epoche aus russischer Perspektive beleuchtet: Peter Tschaikowskys aufgewühlt-aufwühlende Sechste Symphonie mit dem Beinamen »Pathétique«. Ebenfalls auf dem Programm: Claude Debussys Nocturnes und Auszüge aus Olivier Messiaens Liederzyklus Poèmes pour Mi. Aleksandar Ivić, Geiger der Berliner Philharmoniker hat mit Christian Thielemann über die Werke des Abends gesprochen.

Das Konzert