Bis 24. August 10% Frühbucher-Rabatt auf das 12-Monats-Ticket
Interviews
11. Mai 2012

Isabelle Faust über Alban Bergs Violinkonzert (14 Min.)

»Dem Andenken eines Engels« widmete Alban Berg sein Violinkonzert. Gemeint war damit Alma Mahlers Tochter Manon Gropius, die im Frühjahr 1935 mit nur 18 Jahren starb. »Ich will brieflich nicht versuchen, dort Worte zu finden, wo die Sprache versagt«, schrieb Berg an Alma Mahler, »aber dennoch: eines Tages mag Dir aus dem Violinkonzert das erklingen, was ich fühle, und wofür ich heute keinen Ausdruck finde.« Im Mai 2011 interpretierte die Geigerin Isabelle Faust das Werk gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern und Claudio Abbado. In unserem Pausengespräch stellt sie sich den Fragen der Musikwissenschaftlerin und Journalistin Margarete Zander.

Das Konzert