Interviews
18. Jan 2013

Sir Simon Rattle spricht über »in vain« von Georg Friedrich Haas (13 Min.)

Für Sir Simon Rattle verkörpert Georg Friedrich Haas’ in vain »eines der ersten Meisterwerke des 21. Jahrhunderts«. Viele Experten der Neue-Musik-Szene geben ihm mit dieser Einschätzung recht, auch das Publikum zeigt sich bei den Aufführungen der Komposition von der eigenwilligen Klangsprache regelmäßig fasziniert. Es ist dies eine geheimnisvolle, vielperspektivische Musik, die in gewisser Weise den Lithografien eines M. C. Escher ähnelt. Simon Rattle erklärt in dieser Einführung anlässlich seiner Aufführung des Stücks im Jahre 2013, wie das Stück aufgebaut ist, in welcher Form die sogenannten »Naturtöne« eingesetzt werden und dass der Komponist mit seiner Musik auch auf die politische Situation in seiner Heimat Österreich reagierte. Rattles Fazit über die Eigenart von in vain: »It is really not like anything else.«

Das Konzert