Bis 24. August 10% Frühbucher-Rabatt auf das 12-Monats-Ticket
Interviews
28. Okt 2017

Ton Koopman im Gespräch mit Jonathan Kelly (15 Min.)

Zum ersten Mal nach 2006 führten die Berliner Philharmoniker im Oktober 2017 wieder die h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach auf. Die Leitung des Konzerts, an dem ein hochkarätiges Solistenensemble sowie der RIAS Kammerchor mitwirkten, lag in den Händen des niederländischen Cembalisten, Organisten, Dirigenten und Gründers des Amsterdam Baroque Orchestra Ton Koopman, der zu den wichtigsten und anerkanntesten Interpreten der Barockmusik gehört. Über die mehrere Jahrzehnte umfassende Entstehungsgeschichte der Messe, das Spielen alter Musik auf modernen Instrumenten und die Frage, ob der Lutheraner Bach mit diesem Spätwerk in Wahrheit eine katholische Messe komponiert hat, spricht Koopman hier mit dem philharmonischen Solo-Oboisten Jonathan Kelly.

Das Konzert