Interviews
03. Nov 2017

Unsuk Chin im Gespräch mit Eva-Maria Tomasi (18 Min.)

Das Publikum der Berliner Philharmoniker kennt die in Berlin lebende Südkoreanerin Unsuk Chin unter anderem als Komponistin eines erfolgreichen Cellokonzerts und der hoch virtuosen und gewitzten Gesangsszene Le Silence des Sirènes. Im November 2017 brachte das Orchester Chorós Chordón zur Uraufführung, das auch zum Programm der sich anschließenden großen Asien-Tournee gehörte und von der Künstlerin als Beitrag zur von Sir Simon Rattle initiierten Tapas-Reihe mit kurzen Werken bedeutender zeitgenössischer Komponisten verfasst wurde. Über den Entstehungsprozess des Stücks und die Erfahrung, das im Kopf erdachte zum ersten Mal von einem Orchester gespielt zu hören, spricht Unsuk Chin hier mit der Geigerin Eva-Maria Tomasi, die seit 1990 Mitglied der Berliner Philharmoniker ist.

Das Konzert