Interviews
21. Sep 2019

Santtu-Matias Rouvali und Alice Sara Ott im Gespräch mit Wenzel Fuchs (17 Min.)

So viele Debüts sind selten in einem einzigen Konzert: Nicht nur traten im September 2019 der Dirigent Santtu-Matias Rouvali und die Pianistin Alice Sara Ott zum ersten Mal mit den Berliner Philharmonikern auf; auch Werke des Komponisten Uuno Klami waren zuvor noch nie in einem Konzert des Orchesters zu erleben. Klami schrieb – wie sein Landsmann Jean Sibelius, dessen Erste Symphonie das Konzert beschloss – eine Suite auf den finnischen Kalevala-Mythos. Warum er zwei Sätze aus dieser Komposition auf das Programm seines philharmonischen Einstands-Konzerts setzte, erklärt Dirigent Rouvali in diesem Pausengespräch mit Solo-Klarinettist Wenzel Fuchs. Alice Sara Ott spricht über ihre besondere Affinität zu dem von ihr aufgeführten G-Dur-Klavierkonzert von Maurice Ravel, das ihrer Ansicht nach im Geiste eines kammermusikalischen Dialogs zwischen Solistin und Orchestermitgliedern interpretiert werden kann und an jedem Abend anders klingen soll.

Das Konzert