Joseph Haydn

Komponist

Er liebte das Unkonventionelle: Joseph Haydns Experimentierlust entsprang nicht – wie etwa die Beethovens – primär einem Ausdruckswillen. Sie basierte vielmehr auf dem Prinzip, Regeln durch originelle Gegenentwürfe in Frage zu stellen. »Die Überraschung«, hieß es 1799 in der Leipziger [Allgemeinen musikalischen Zeitung] über Haydns Symphonien, »kann vielleicht in der Musik nicht weiter getrieben werden«.

Joseph Haydn wurde 1732 im niederösterreichischen Dorf Rohrau nahe der ungarischen Grenze geboren. Nach zwei Jahren bei Verwandten in Hainburg an der Donau, wo er »die musikalischen Anfangsgründe samt andern jugendlichen Notwendigkeiten« erlernte, wurde er nach Wien geschickt. Dort erhielt er als Chorknabe der Kantorei St. Stephan neben Unterricht in Latein, Religion, Mathematik und Deutsch auch eine umfassende musikalische Ausbildung – von »sehr guten Meistern«, wie er später betonte. Als 20-Jähriger wurde Haydn Schüler, Kammerdiener und musikalischer Assistent des berühmten neapolitanischen Opernkomponisten Nicola Porpora, dem er erklärtermaßen »die echten Fundamente der Setzkunst« verdankte. Nach einer Anstellung als Kapellmeister beim Grafen von Morzin trat der Komponist schließlich seinen langjährigen Dienst am Hof des Fürsten Eszterházy in Eisenstadt an. Der hatte eine besondere Vorliebe für seine abgeschiedene Residenz am Neusiedler See, das ungarische Schloss Eszterháza. So spielte sich Haydns Leben in dieser Zeit fern der Metropolen ab, ohne direkte Verbindung zur internationalen Musikszene – nicht einmal die Nachricht vom Sturm auf die Bastille im Sommer 1789 scheint ihn erreicht zu haben. Dessen ungeachtet erhielt der Komponist Aufträge aus ganz Europa, etwa aus Paris, wo die Konzertgesellschaft der [Loge Olympique] sechs neue »Grand Symphonies« bei ihm bestellte (Nr. 82–87). Nachdem Fürst Nikolaus 1790 gestorben war, eroberte Haydn mit seiner Musik auch die bürgerlichen Konzertsäle. Eine besonders enge Bindung knüpfte er dabei nach London, wo er zu einem der erfolgreichsten Komponisten seiner Zeit avancierte.

Konzerte

Alle 26 anzeigen
Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz