Zubin Mehta dirigiert Bruckners Achte Symphonie

Wie viele seiner Zeitgenossen war auch Hugo Wolf überwältigt, als Bruckners Achte Symphonie 1892 in Wien uraufgeführt wurde: »Diese Symphonie ist die Schöpfung eines Giganten und überragt an geistiger Dimension, an Fruchtbarkeit und Größe alle andern Symphonien des Meisters.« Zubin Mehta interpretiert das Werk in diesem Konzert vom März 2012 ohne Hektik und Verspannung, mit freiem, großem Klang und weitem Atem.

Berliner Philharmoniker

Zubin Mehta

Mehr zum Konzert

© 2012 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz