Kirill Petrenko dirigiert Mendelssohn und Schostakowitsch

Mit diesem Programm führt uns Kirill Petrenko zunächst nach Großbritannien. Inspiriert von einer Schottland-Reise verfasste Mendelssohn seine atmosphärisch dichte Dritte Symphonie. Auf ganz andere Art programmatisch ist Schostakowitschs Zehnte Symphonie – die erste, die er nach Stalins Tod schrieb. Mit einer bedrückenden, oft grotesken Musik macht der Komponist die Repressalien der Stalin-Zeit fühlbar, ehe er mit einem Satz voller Hoffnung schließt.

Berliner Philharmoniker

Kirill Petrenko

Mehr zum Konzert

© 2021 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Künstler

Kirill Petrenko Chefdirigent seit 2019
Felix Mendelssohn Bartholdy Komponist
Dmitri Schostakowitsch Komponist

Unsere Empfehlungen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz