Konzert-Archiv

12 Konzert gefunden für Christian Thielemann

  • Beethoven und Bruckner mit Christian Thielemann und Rudolf Buchbinder

    Beethoven und Bruckner mit Christian Thielemann und Rudolf Buchbinder

    Foto: Monika Rittershaus

    Wenn Christian Thielemann Bruckner dirigiert, ist das immer ein Fest für die Freunde des Komponisten. Denn nur wenigen anderen ist es gegeben, die dunkle Glut, die weiten Spannungsbögen dieser Musik so zum Klingen zu bringen. In diesem Konzert interpretiert Thielemann die Siebte Symphonie, die Bruckners Durchbruch als Komponist markierte. In Beethovens Klavierkonzert Nr. 1 begegnen wir außerdem Rudolf Buchbinder.

    17. Dez 2016

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Rudolf Buchbinder

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15

      Rudolf Buchbinder Klavier

    • Ludwig van Beethoven
      7 Bagatellen Op. 33: Nr. 5 in C-Dur

      Rudolf Buchbinder Klavier

    • Anton Bruckner
      Symphonie Nr. 7 E-Dur

    • kostenlos

      Interview
      Christian Thielemann im Gespräch mit Christoph Streuli

    Beethoven und Bruckner mit Christian Thielemann und Rudolf Buchbinder Zum Konzert
  • Christian Thielemann und Gidon Kremer

    Christian Thielemann und Gidon Kremer

    Nach fast zehnjähriger Pause kehrt Gidon Kremer zu den Berliner Philharmonikern zurück. Auf dem Programm steht Sofia Gubaidulinas Violinkonzert In tempus praesens, in dem ein himmlisch-filigraner Solopart spannungsreich auf einen energischen Orchesterklang trifft. Dirigent und Bruckner-Spezialist Christian Thielemann präsentiert danach die f-Moll-Messe des Komponisten: ein gewaltiges Werk, das hörbar von Beethovens Missa solemnis inspiriert ist.

    10. Dez 2016

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Gidon Kremer

    • Sofia Gubaidulina
      In tempus praesens, Konzert für Violine und Orchester

      Gidon Kremer Violine

    • Anton Bruckner
      Messe Nr. 3 f-Moll

      Anne Schwanewilms Sopran, Wiebke Lehmkuhl Alt, Michael Schade Tenor, Franz-Josef Selig Bass, Rundfunkchor Berlin, Gijs Leenaars Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      Gidon Kremer im Gespräch mit Walter Küssner

    Christian Thielemann und Gidon Kremer Zum Konzert
  • Chopins Klavierkonzert Nr. 1 mit Maurizio Pollini und Christian Thielemann

    Chopins Klavierkonzert Nr. 1 mit Maurizio Pollini und Christian Thielemann

    Maurizio Pollinis legendäre Chopin-Aufnahmen dürfen in keiner Musik-Sammlung fehlen. In diesem Mitschnitt präsentiert er mit Christian Thielemann das Erste Klavierkonzert. Auch sonst kreist der Abend um die Romantik: mit Schumanns Genoveva-Ouvertüre, Reimanns Schumann-Fragmenten und Orchesterstücken aus Strauss’ Oper Intermezzo, die virtuos zwischen spätromantischem Klangrausch und zukunftsweisender Originalität changieren.

    16. Jan 2016

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Maurizio Pollini

    • Robert Schumann
      Genoveva op. 81: Ouvertüre

    • Frédéric Chopin
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11

      Maurizio Pollini Klavier

    • Aribert Reimann
      Sieben Fragmente für Orchester in memoriam Robert Schumann

    • Richard Strauss
      Intermezzo op. 72: Vier symphonische Zwischenspiele

    • kostenlos

      Interview
      Christian Thielemann im Gespräch mit Albrecht Mayer

    Chopins Klavierkonzert Nr. 1 mit Maurizio Pollini und Christian Thielemann Zum Konzert
  • Christian Thielemann dirigiert ein Konzert »à la française«

    Christian Thielemann dirigiert ein Konzert »à la française«

    Foto: Peter Adamik

    Zart und leidenschaftlich präsentiert sich dieses französische Programm mit dem Dirigenten Christian Thielemann. Auf Ernest Chaussons schwelgerischen Liedzyklus Poème de l’amour et de la mer mit der Mezzosopranistin Sophie Koch folgen Debussys graziöse Tänze für Harfe und Streicher. Höhepunkt ist das sanfte, ja charmante Requiem von Gabriel Fauré, das in einer anrührend optimistischen Vision des Jenseits gipfelt.

    09. Jan 2016

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Sophie Koch, Marie-Pierre Langlamet, Rundfunkchor Berlin, Christiane Karg, Adrian Eröd

    • Ernest Chausson
      Poème de lʼamour et de la mer für Singstimme und Orchester op. 19

      Sophie Koch Mezzosopran

    • Claude Debussy
      Danse sacrée et danse profane für Harfe und Streichorchester

      Marie-Pierre Langlamet Harfe

    • Gabriel Fauré
      Messe de Requiem d-Moll op. 48

      Rundfunkchor Berlin, Christiane Karg Sopran, Adrian Eröd Bariton, Gijs Leenaars Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      Gijs Leenaars im Gespräch mit Matthew Hunter

    Christian Thielemann dirigiert ein Konzert »à la française« Zum Konzert
  • Christian Thielemann dirigiert Brahms’ »Deutsches Requiem«

    Christian Thielemann dirigiert Brahms’ »Deutsches Requiem«

    Foto: Monika Rittershaus

    Mit dem Deutschen Requiem begründete Johannes Brahms seinen Ruf als führender Komponist seiner Zeit. So gewaltig seine Anlage, so human ist die Botschaft des Werks, in dem nicht jenseitige Erlösung im Zentrum steht, sondern der Trost für uns Diesseitige. Dirigent in diesem Mitschnitt von 2015 ist mit Christian Thielemann ein herausragender Interpret spätromantischer Musik. Die Solisten sind Siobhan Stagg und Christian Gerhaher.

    24. Jan 2015

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Rundfunkchor Berlin, Siobhan Stagg, Christian Gerhaher

    • Johannes Brahms
      Ein deutsches Requiem op. 45

      Rundfunkchor Berlin, Siobhan Stagg Sopran, Christian Gerhaher Bass, Gijs Leenaars Einstudierung

    • kostenlos

      Interview
      Christian Gerhaher, Gijs Leenaars und Christian Thielemann über Brahms’ »Deutsches Requiem«

    Christian Thielemann dirigiert Brahms’ »Deutsches Requiem« Zum Konzert
  • Christian Thielemann dirigiert Beethovens »Eroica«

    Christian Thielemann dirigiert Beethovens »Eroica«

    Foto: Monika Rittershaus

    Mit Beethovens Eroica tritt die Geschichte der Symphonie in eine neue Phase ein. Sie ist nicht mehr nur ein Spiel mit Themen und Instrumenten, sondern verschreibt sich einer Idee – eben der Idee des Heldischen, die dem Werk eine unvergleichliche Dynamik verleiht. Dirigent Christian Thielemann stellt der Symphonie Werke von Liszt und Henze an die Seite, die ebenfalls – und auf unterschiedliche Weise – poetischen Konzepten folgen.

    17. Jan 2015

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    • Franz Liszt
      Orpheus, Symphonische Dichtung Nr. 4

    • Hans Werner Henze
      Sebastian im Traum für großes Orchester

    • Ludwig van Beethoven
      Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

    • kostenlos

      Interview
      Christian Thielemann im Gespräch mit Amadeus Heutling

    Christian Thielemann dirigiert Beethovens »Eroica« Zum Konzert
  • Christian Thielemann und Maurizio Pollini mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 21

    Christian Thielemann und Maurizio Pollini mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 21

    Maurizio Pollini, Grandseigneur des Klavierspiels, interpretiert hier Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 – der Presse zufolge mit »der von ihm bekannten Finesse, Fingerfertigkeit und virtuosem Glanz«. Christian Thielemann dirigiert außerdem zwei populäre Werke von Franz Liszt – Les Préludes und Mazeppa – wie auch das selten gespielte Von der Wiege bis zum Grabe, Liszts letzte Tondichtung, die sich überraschend kammermusikalisch gibt.

    15. Dez 2012

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Maurizio Pollini

    • Felix Mendelssohn Bartholdy
      Meeresstille und glückliche Fahrt D-Dur op. 27

    • Wolfgang Amadeus Mozart
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 21 C-Dur KV 467

      Maurizio Pollini Klavier

    • Franz Liszt
      Mazeppa, Symphonische Dichtung Nr. 6

    • Franz Liszt
      Von der Wiege bis zum Grabe, Symphonische Dichtung Nr. 13

    • Franz Liszt
      Les Préludes, Symphonische Dichtung Nr. 3

    Christian Thielemann und Maurizio Pollini mit Mozarts Klavierkonzert Nr. 21 Zum Konzert
  • Ein Verdi-Abend mit Christian Thielemann

    Ein Verdi-Abend mit Christian Thielemann

    Foto: Monika Rittershaus

    Christian Thielemann widmet dieses Konzert ganz der Musik Giuseppe Verdis. In drei Ballettmusiken sind vielfältige Schönheiten zu entdecken: die dezente Leidenschaft im »Ballo della regina« aus Don Carlos, das dynamische Otello-Ballett und die Tänze aus Macbeth, die die ganze düstere Nervosität der Oper einfangen. Bewegendes Hauptwerk des Abends sind die Quattro pezzi sacri, von Verdi als eine Art Fazit am Ende eines langen Komponistenlebens geschaffen.

    08. Dez 2012

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Rundfunkchor Berlin

    • Giuseppe Verdi
      Quattro pezzi sacri

      Sibylla Rubens Sopran, Rundfunkchor Berlin, Michael Gläser Einstudierung

    • Giuseppe Verdi
      Ballettmusik aus Macbeth, Don Carlo und Otello

    • kostenlos

      Interview
      Christian Thielemann im Gespräch mit Eva-Maria Tomasi

    Ein Verdi-Abend mit Christian Thielemann Zum Konzert
  • Christian Thielemann dirigiert Tschaikowskys »Pathétique«

    Christian Thielemann dirigiert Tschaikowskys »Pathétique«

    »Bitterlich geweint« habe er während der Komposition seiner ergreifenden Pathétique, so Peter Tschaikoswky. Wobei es auch einige Abgeklärtheit braucht, um ein solch genial konstruiertes Werk zu schaffen, in dem es etwa einen Walzer im komplizierten 5/4-Takt gibt. Christian Thielemann gibt beiden Welten der Symphonie Raum, der Emotion und der kunstvollen Faktur. Das übrige Konzert widmet sich in Werken von Debussy und Messiaen der französischen Musik.

    11. Mär 2012

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    RIAS Kammerchor, Jane Archibald

    • Claude Debussy
      Nocturnes

      RIAS Kammerchor, Hans-Christoph Rademann Einstudierung

    • Olivier Messiaen
      Poèmes pour Mi

      Jane Archibald Sopran

    • Peter Tschaikowsky
      Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathétique«

    • kostenlos

      Interview
      Christian Thielemann über Leidenschaft und Noblesse in Tschaikowskys Sechster Sinfonie

    Christian Thielemann dirigiert Tschaikowskys »Pathétique« Zum Konzert
  • Christian Thielemann und Albrecht Mayer mit Werken von Strauss und Bruckner

    Christian Thielemann und Albrecht Mayer mit Werken von Strauss und Bruckner

    Foto: Monika Rittershaus

    Der internationale Ruhm Christian Thielemanns beruht nicht zuletzt auf seinen großartigen Bruckner-Interpretationen. In diesem Konzert dirigiert er das populärste Werk des Komponisten: die Vierte Symphonie. Wie der Beiname Romantische andeutet, lässt Bruckner hier die Vision einer besseren Vergangenheit auferstehen. Ein ähnlich nostalgischer Blick prägt das Oboenkonzert von Richard Strauss, mit dem der Abend beginnt. Solist ist Albrecht Mayer.

    04. Mär 2012

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Albrecht Mayer

    • Richard Strauss
      Konzert für Oboe und kleines Orchester D-Dur o. op. AV 144

      Albrecht Mayer Oboe

    • Johann Sebastian Bach
      Cantata BWV 156: Sinfonia

    • Anton Bruckner
      Symphonie Nr. 4 Es-Dur »Romantische« (2. Fassung von 1878/80)

    • kostenlos

      Interview
      Albrecht Mayer über das Oboenkonzert von Richard Strauss

    • kostenlos

      Interview
      Christian Thielemann über Strauss’ Oboenkonzert und Bruckners Vierte, mit Probenausschnitten

    Christian Thielemann und Albrecht Mayer mit Werken von Strauss und Bruckner Zum Konzert
  • Ein Richard-Strauss-Abend mit Christian Thielemann, Renée Fleming und Thomas Hampson

    Ein Richard-Strauss-Abend mit Christian Thielemann, Renée Fleming und Thomas Hampson

    Christian Thielemann hat einmal erklärt, er versuche bei Richard Strauss »zwei Dinge ins Gleichgewicht zu bringen, die sich auszuschließen scheinen: Transparenz und Rausch.« Wie wunderbar der Dirigent diesen Balanceakt beherrscht, zeigt dieser Mitschnitt eines Strauss-Abends von 2011. Als Gaststars sind Renée Fleming und Thomas Hampson in schwelgerischen Orchesterliedern und in Auszügen aus der charmanten Oper Arabella zu erleben.

    07. Mai 2011

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    Renée Fleming, Thomas Hampson

    • Richard Strauss
      Festmusik der Stadt Wien o. op. AV 133

    • Richard Strauss
      Traum durch die Dämmerung · Hymnus · Notturno · Gesang der Apollopriesterin · Pilgers Morgenlied · Winterliebe · Waldseligkeit

      Renée Fleming Sopran, Thomas Hampson Bariton

    • Richard Strauss
      Arabella op. 79: Vorspiel zum 3. Aufzug · Duett »Sie woll’n mich heiraten« · Duett »Und du wirst mein Gebieter sein«

      Renée Fleming Sopran, Thomas Hampson Bariton

    • Richard Strauss
      Festliches Präludium op. 61

    • kostenlos

      Interview
      Christian Thielemann, Renée Fleming und Thomas Hampson über Richard Strauss

    • kostenlos

      Interview
      Thomas Hampson über klassische Musik in den digitalen Medien

    Ein Richard-Strauss-Abend mit Christian Thielemann, Renée Fleming und Thomas Hampson Zum Konzert
  • Bruckner: Symphonie Nr. 8 / Thielemann

    Bruckner: Symphonie Nr. 8 / Thielemann

    Foto: Monika Rittershaus

    Christian Thielemann ist fraglos einer der großen Bruckner-Interpreten unserer Zeit. In diesem Konzert dirigiert er die Achte Symphonie.

    13. Dez 2008

    Berliner Philharmoniker
    Christian Thielemann

    • Anton Bruckner
      Symphonie Nr. 8 c-Moll

    Bruckner: Symphonie Nr. 8 / Thielemann Zum Konzert