Bis 24. August 10% Frühbucher-Rabatt auf das 12-Monats-Ticket
Konzert-Archiv

5 Konzert gefunden für Yefim Bronfman

  • Tugan Sokhiev und Yefim Bronfman interpretieren Beethoven

    Tugan Sokhiev und Yefim Bronfman interpretieren Beethoven

    Foto: Stephan Rabold

    Tugan Sokhiev, Chefdirigent des Bolschoi-Theaters, dirigiert in diesem Konzert zwei der populärsten Werke des russischen Repertoires: Am Beginn steht Prokofjews übermütige, von der Wiener Klassik inspirierte Symphonie Nr. 1. Ganz anders Mussorgskys Bilder einer Ausstellung, die mit unvergleichlicher atmosphärischer und klanglicher Intensität russische Szenen und Mythen porträtieren. Als Solist in Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 hören wir Yefim Bronfman.

    12. Mai 2018

    Berliner Philharmoniker
    Tugan Sokhiev

    Yefim Bronfman

    • Sergej Prokofjew
      Symphonie Nr. 1 D-Dur op. 25 »Symphonie classique«

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37

      Yefim Bronfman Klavier

    • Robert Schumann
      Arabeske in C-Dur, op. 18

      Yefim Bronfman Klavier

    • Modest Mussorgsky
      Bilder einer Ausstellung (Orchesterfassung von Maurice Ravel)

    • kostenlos

      Interview
      Tugan Sokhiev im Gespräch mit Amihai Grosz

    Tugan Sokhiev und Yefim Bronfman interpretieren Beethoven Zum Konzert
  • Simon Rattle und Yefim Bronfman

    Simon Rattle und Yefim Bronfman

    Foto: Monika Rittershaus

    Eine der sehnsüchtigsten Kompositionen überhaupt eröffnet dieses Konzert vom Dezember 2014: Wagners Tristan-Vorspiel. Als Hauptwerke des Abends dirigiert Simon Rattle die mystische Tondichtung Der Schwan von Tuonela und die nordisch-herbe Fünfte Symphonie von Jean Sibelius sowie die Uraufführung des Klavierkonzerts Trauermarsch von Jörg Widmann, der zu den interessantesten Komponisten der jüngeren Generation zählt. Solist ist Yefim Bronfman.

    20. Dez 2014

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Yefim Bronfman

    • Richard Wagner
      Tristan und Isolde: Vorspiel zum ersten Aufzug

    • Jörg Widmann
      Trauermarsch für Klavier und Orchester

      Yefim Bronfman Klavier

    • Jean Sibelius
      Lemminkäinen-Suite op. 22: Nr. 2 Der Schwan von Tuonela

      Bruno Delepelaire Violoncello, Dominik Wollenweber Englischhorn

    • Jean Sibelius
      Symphonie Nr. 5 Es-Dur op. 82

    • kostenlos

      Interview
      Jörg Widmann im Gespräch mit Dominik Wollenweber

    Simon Rattle und Yefim Bronfman Zum Konzert
  • Simon Rattle und Yefim Bronfman eröffnen die Saison 2012/2013

    Simon Rattle und Yefim Bronfman eröffnen die Saison 2012/2013

    Als »Genuss« bezeichnete ein Kritiker die Aufführung von Witold Lutosławskis Dritter Symphonie, mit der Simon Rattle die Saison 2012/2013 eröffnete. Und in der Tat ist dies der wunderbare Fall einer bedingungslos modernen Musik, die zugleich durch Atmosphäre und Vitalität begeistert. Am Beginn des Abends stand Brahms’ Zweites Klavierkonzert mit Yefim Bronfman, der gleichermaßen die wuchtigen wie die delikaten Seiten des Werks zum Leuchten brachte.

    24. Aug 2012
    Eröffnung der Saison 2012/2013

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Yefim Bronfman

    • Johannes Brahms
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83

      Yefim Bronfman Klavier

    • Witold Lutosławski
      Symphonie Nr. 3

    • kostenlos

      Interview
      Sir Simon Rattle über Witold Lutosławski

    Simon Rattle und Yefim Bronfman eröffnen die Saison 2012/2013 Zum Konzert
  • Yannick Nézet-Séguin debütiert mit Berlioz und Prokofjew

    Yannick Nézet-Séguin debütiert mit Berlioz und Prokofjew

    Es war eine kleine Sensation, als der damals erst 35-jährige Yannick Nézet-Séguin 2010 zum künftigen Musikdirektor des Philadelphia Orchestra gekürt wurde. Kurz darauf debütierte er bei den Berliner Philharmonikern. Gemeinsam mit Yefim Bronfman interpretierte er Prokofjews energiegeladenes Klavierkonzert Nr. 2 und widmete sich danach Berlioz’ Symphonie fantastique mit ihren vielgestaltigen Szenarien – vom duftigen Walzer bis hin zur grellen Groteske.

    23. Okt 2010

    Berliner Philharmoniker
    Yannick Nézet-Séguin

    Yefim Bronfman

    • Olivier Messiaen
      Les Offrandes oubliées, Méditation symphonique

    • Sergej Prokofjew
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 16

      Yefim Bronfman Klavier

    • Hector Berlioz
      Symphonie fantastique op. 14

    • kostenlos

      Interview
      Yannick Nézet-Séguin und Yefim Bronfman im Gespräch mit Sarah Willis

    Yannick Nézet-Séguin debütiert mit Berlioz und Prokofjew Zum Konzert
  • Simon Rattle dirigiert »Russische Rhythmen« in der Waldbühne

    Simon Rattle dirigiert »Russische Rhythmen« in der Waldbühne

    Wie jedes Jahr beendeten 2009 die Berliner Philharmoniker und Simon Rattle ihre Saison mit einem Open-Air-Konzert in der Waldbühne. Unter dem Motto »Russische Rhythmen« kontrastierten winterliche Klänge aus Tschaikowskys Nussknacker mit der Sommer-Atmosphäre. Yefim Bronfman steuerte eine voll tönende Interpretation von Rachmaninows Drittem Klavierkonzert bei, ehe Strawinskys Le Sacre du printemps den Abend markig beendete.

    21. Jun 2009
    Aus der Berliner Waldbühne

    Berliner Philharmoniker
    Sir Simon Rattle

    Yefim Bronfman

    • Peter Tschaikowsky
      Der Nussknacker op. 71: Auszüge

    • Sergej Rachmaninow
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op. 30

      Yefim Bronfman Klavier

    • Igor Strawinsky
      Le Sacre du printemps (revidierte Fassung von 1947)

    • Peter Tschaikowsky
      Der Nussknacker op. 71: Pas de deux (Intrada)

    • Paul Lincke
      Berliner Luft

    Simon Rattle dirigiert »Russische Rhythmen« in der Waldbühne Zum Konzert