Bis 24. August 10% Frühbucher-Rabatt auf das 12-Monats-Ticket
Interviews
03. Feb 2018

Dima Slobodeniouk im Gespräch mit Emmanuel Pahud (16 Min.)

Anlässlich seines Debüts bei den Berliner Philharmonikern interpretierte Dima Slobodeniouk im Februar 2018 Werke russischer und finnischer Komponisten. Eine schon in geografischer Hinsicht charakteristische Programmfolge, da der Musiker in Moskau geboren wurde und seine Ausbildung zum Dirigenten in Helsinki erhielt. Spannend war die Aufführung auch insofern als die Philharmoniker zuvor in ihrer langen Geschichte Sibelius’ Tondichtung Tapiola nur einmal und Prokofjews Zweite Symphonie überhaupt noch nie gespielt hatten. Dima Slobodeniouk, der mit vielen bedeutenden internationalen Klangkörpern gearbeitet hat, wurde zur Spielzeit 2016/2017 künstlerischer Leiter der Sinfonia Lahti in Finnland und des ebenfalls in Lahti veranstalteten Sibelius-Festivals. Gesprächspartner im Pauseninterview war der philharmonische Solo-Flötist Emmanuel Pahud.

Das Konzert