Andrés Orozco-Estrada und Leif Ove Andsnes

Sergej Rachmaninow war eigentlich ein großer Melancholiker – sein Viertes Klavierkonzert jedoch gibt sich farbig und spontan. Diese Qualitäten kamen im Mai 2016 in einer transparenten, sehnigen Interpretation von Pianist Leif Ove Andsnes bestens zur Geltung. Das virtuose Programm präsentierte außerdem Richard Strauss’ Macbeth und Schostakowitschs Symphonie Nr. 5. Am Pult der Berliner Philharmoniker debütierte Andrés Orozco-Estrada.

Berliner Philharmoniker

Andrés Orozco-Estrada

Leif Ove Andsnes

Mehr zum Konzert

© 2017 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz