Herbert Blomstedt und Leif Ove Andsnes

Eine mittelalterliche Stadt, Ritter zu Pferde, Waldesrauschen: Es waren stimmungsvolle innere Bilder, die Anton Bruckner zu seiner geheimnisvoll leuchtenden Vierten Symphonie inspirierten. Dirigent dieser Aufführung ist der bedeutende Bruckner-Interpret Herbert Blomstedt. In Mozarts Klavierkonzert Nr. 22 – das hörbar die Klangwelt der zeitgleich entstandenen Oper Le nozze di Figaro aufgreift – erleben wir zudem Leif Ove Andsnes, 2010/2011 Pianist in Residence der Berliner Philharmoniker.

Berliner Philharmoniker

Herbert Blomstedt

Leif Ove Andsnes

Mehr zum Konzert

© 2020 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz