Simon Rattle eröffnet die Saison 2011/12 mit Mahlers Siebter Symphonie

Mit dieser »schonungslos genialen« Interpretation (Berliner Morgenpost) der Siebten Symphonie von Gustav Mahler eröffnete Simon Rattle die philharmonische Saison 2011/2012. Prägnantester Satz des Werks ist zweifellos das klanggewaltige, jubelnde Finale. Differenzierter erscheinen demgegenüber die mittleren Sätze, die ein einzigartiges nächtliches Stimmungsbild zeichnen: voller Poesie, Natur und mit einem gespenstischen Scherzo im Zentrum.

Berliner Philharmoniker

Sir Simon Rattle

Mehr zum Konzert

© 2011 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz