Dvořáks Cellokonzert mit Steven Isserlis und Alan Gilbert

Aus der kleinen Gruppe bedeutender Cellokonzerte ragt Antonín Dvořáks Gattungsbeitrag durch unerschöpflichen melodischen Reichtum und einen weichen spätromantisch Ton heraus. Steven Isserlis – »Britain’s greatest cellist« (The Telegraph) – interpretiert das Konzert mit Alan Gilbert, der außerdem Bohuslav Martinůs Vierte Symphonie von 1945 dirigiert: ein Werk, das von grenzenloser Erleichterung über das Ende des Zweiten Weltkriegs durchdrungen ist.

Berliner Philharmoniker

Alan Gilbert

Steven Isserlis

Mehr zum Konzert

© 2009 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz