Konzert-Archiv

7 Konzert gefunden für Tugan Sokhiev

  • Tugan Sokhiev und Yefim Bronfman interpretieren Beethoven

    Tugan Sokhiev und Yefim Bronfman interpretieren Beethoven

    Foto: Stephan Rabold

    Tugan Sokhiev, Chefdirigent des Bolschoi-Theaters, dirigiert in diesem Konzert zwei der populärsten Werke des russischen Repertoires: Am Beginn steht Prokofjews übermütige, von der Wiener Klassik inspirierte Symphonie Nr. 1. Ganz anders Mussorgskys Bilder einer Ausstellung, die mit unvergleichlicher atmosphärischer und klanglicher Intensität russische Szenen und Mythen porträtieren. Als Solist in Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 hören wir Yefim Bronfman.

    12. Mai 2018

    Berliner Philharmoniker
    Tugan Sokhiev

    Yefim Bronfman

    • Sergej Prokofjew
      Symphonie Nr. 1 D-Dur op. 25 »Symphonie classique«

    • Ludwig van Beethoven
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37

      Yefim Bronfman Klavier

    • Robert Schumann
      Arabeske in C-Dur, op. 18

      Yefim Bronfman Klavier

    • Modest Mussorgsky
      Bilder einer Ausstellung (Orchesterfassung von Maurice Ravel)

    • kostenlos

      Interview
      Tugan Sokhiev im Gespräch mit Amihai Grosz

    Tugan Sokhiev und Yefim Bronfman interpretieren Beethoven Zum Konzert
  • Tugan Sokhiev und Nikolai Lugansky

    Tugan Sokhiev und Nikolai Lugansky

    Melancholisch und voluminös hat russische Musik zu sein – so will es das Klischee. Tugan Sokhiev, Musikdirektor des Bolschoi-Theaters, tritt hier den Gegenbeweis an. So entfaltet Rimsky-Korsakows Scheherazade orientalischen Zauber und impressionistische Farbenpracht, während in Rachmaninows Paganini-Rhapsodie ungeachtet ihrer immensen Virtuosität immer wieder augenzwinkernder Charme hervorblitzt. Als Solist am Klavier debütiert Nikolai Lugansky in der Philharmonie.

    15. Okt 2016

    Berliner Philharmoniker
    Tugan Sokhiev

    Nikolai Lugansky

    • César Franck
      Le Chasseur maudit

    • Sergej Rachmaninow
      Rhapsodie über ein Thema von Paganini für Klavier und Orchester op. 43

      Nikolai Lugansky Klavier

    • Nikolai Medtner
      Canzona Serenata, Op. 38 No. 6

      Nikolai Lugansky Klavier

    • Nikolai Rimsky-Korsakow
      Scheherazade, Symphonische Suite op. 35

    • kostenlos

      Interview
      Nikolai Lugansky im Gespräch mit Christoph Igelbrink

    Tugan Sokhiev und Nikolai Lugansky Zum Konzert
  • Tugan Sokhiev und Jean-Yves Thibaudet

    Tugan Sokhiev und Jean-Yves Thibaudet

    Wenngleich französische Musik oft recht fragil daherkommt, gibt es auch kraftvolle Gegenbeispiele. So verbreiten César Francks Symphonie d-Moll und Gabriel Faurés Pélleas et Mélisande neben französischem Flair auch einen beethovenschen Formwillen. Maurice Ravel wiederum schlägt im Finale seines Klavierkonzerts G-Dur einen knackig-jazzigen Ton an, wie man ihn eher von Gershwin erwarten würde. Tugan Sokhiev dirigiert; am Klavier gastiert Jean-Yves Thibaudet.

    23. Apr 2016

    Berliner Philharmoniker
    Tugan Sokhiev

    Jean-Yves Thibaudet

    • Gabriel Fauré
      Pelléas et Mélisande, Orchestersuite op. 80

    • Maurice Ravel
      Konzert für Klavier und Orchester G-Dur

      Jean-Yves Thibaudet Klavier

    • César Franck
      Symphonie d-Moll

    • kostenlos

      Interview
      Jean-Yves Thibaudet im Gespräch mit Andreas Ottensamer

    Tugan Sokhiev und Jean-Yves Thibaudet Zum Konzert
  • Ein Russischer Abend mit Tugan Sokhiev und Vadim Gluzman

    Ein Russischer Abend mit Tugan Sokhiev und Vadim Gluzman

    Foto: Patrice Nin

    Sowohl zukunftsweisend als auch allgemeinverständlich hatte Musik in der Sowjetunion zu sein. In diesem Konzert vom Dezember 2014 erklingen Werke, die diesem anspruchsvollen Auftrag auf geniale Weise entsprechen: Prokofjews Zweites Violinkonzert, mit Vadim Gluzman als Solist, und Schostakowitschs wohl populärste Symphonie, seine Fünfte. Dirigent ist Tugan Sokhiev, Musikalischer Leiter des Moskauer Bolschoi-Theaters.

    13. Dez 2014

    Berliner Philharmoniker
    Tugan Sokhiev

    Vadim Gluzman

    • Anatoli Ljadow
      Der verzauberte See op. 62

    • Sergej Prokofjew
      Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 63

      Vadim Gluzman Violine

    • Eugène Ysaÿe
      Sonate für Violine Nr. 2 in A-Moll »Obsession«: Prélude

    • Dmitri Schostakowitsch
      Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47

    • kostenlos

      Interview
      Tugan Sokhiev im Gespräch mit Stanley Dodds

    Ein Russischer Abend mit Tugan Sokhiev und Vadim Gluzman Zum Konzert
  • Tugan Sokhiev und Hilary Hahn

    Tugan Sokhiev und Hilary Hahn

    Es war Ende der 90er Jahre, als Hilary Hahn in der Musikwelt für Aufsehen sorgte: als jugendliche Geigerin, die nicht nur durch perfekte Technik begeisterte, sondern auch durch vollendete Musikalität und Gestaltungskraft. Bei dieser Interpretation von Vieuxtemps’ aberwitzig virtuosem Violinkonzert Nr. 4 wird sie von Tugan Sokhiev begleitet, der nach der Pause Tschaikowskys selten zu hörende Manfred-Symphonie dirigiert.

    31. Mai 2014

    Berliner Philharmoniker
    Tugan Sokhiev

    Hilary Hahn

    • Henri Vieuxtemps
      Konzert für Violine und Orchester Nr. 4 d-Moll op. 31

      Hilary Hahn Violine

    • Johann Sebastian Bach
      Partita für Violine solo Nr. 2 d-Moll BWV 1004: Sarabande

      Hilary Hahn Violine

    • Peter Tschaikowsky
      Manfred, Symphonie h-Moll in vier Bildern nach dem dramatischen Gedicht von Lord Byron op. 58

    • kostenlos

      Interview
      Hilary Hahn im Gespräch mit Albrecht Mayer

    Tugan Sokhiev und Hilary Hahn Zum Konzert
  • Liszts Klavierkonzert Nr. 1 mit Tugan Sokhiev und Boris Berezovsky

    Liszts Klavierkonzert Nr. 1 mit Tugan Sokhiev und Boris Berezovsky

    Boris Berezovsky – »Ultra-Virtuose des Klavierspiels« (Der Tagesspiegel) – interpretiert mit Dirigent Tugan Sokhiev Franz Liszts Klavierkonzert Nr. 1 – ein Werk, das zwischen brausendem Furor und zarten Kantilenen wechselt und zugleich Ausdruck und Klang des Klaviers bis an die Grenzen des Machbaren erweitert. Weitere Programmpunkte sind Rachmaninows Symphonische Tänze und Albert Roussels viel zu wenig bekannte Ballettmusik Bacchus et Ariane.

    21. Jan 2012

    Berliner Philharmoniker
    Tugan Sokhiev

    Boris Berezovsky, Amihai Grosz

    • Albert Roussel
      Bacchus et Ariane, Suite Nr. 2

    • Franz Liszt
      Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 Es-Dur

      Boris Berezovsky Klavier

    • Isaac Albéniz
      Tango in D

    • Luciano Berio
      Sequenza VI für Viola

      Amihai Grosz Viola

    • Sergej Rachmaninow
      Symphonische Tänze op. 45

    • kostenlos

      Interview
      Boris Berezovsky über Liszts Erstes Klavierkonzert

    Liszts Klavierkonzert Nr. 1 mit Tugan Sokhiev und Boris Berezovsky Zum Konzert
  • Ravels Klavierkonzert mit Hélène Grimaud und Tugan Sokhiev

    Ravels Klavierkonzert mit Hélène Grimaud und Tugan Sokhiev

    Maurice Ravels Klavierkonzert in G-Dur ist ein Kosmos für sich. Anklänge an den Jazz finden sich hier ebenso wie Schroffheiten à la Strawinsky und zärtliche Kantilenen. 2009 beleuchtete Hélène Grimaud einfühlsam und souverän die vielen Facetten des Werks. Als Dirigent debütierte Tugan Sokhiev bei den Berliner Philharmonikern und widmete sich zum Abschluss des Abends der schwerblütigen Zweiten Symphonie von Sergej Rachmaninow.

    10. Jan 2010

    Berliner Philharmoniker
    Tugan Sokhiev

    Hélène Grimaud

    • Heinz Holliger
      Zwei Liszt-Transkriptionen für großes Orchester

    • Maurice Ravel
      Konzert für Klavier und Orchester G-Dur

      Hélène Grimaud Klavier

    • Sergej Rachmaninow
      Symphonie Nr. 2 e-Moll op. 27

    • kostenlos

      Interview
      Hélène Grimaud und Tugan Sokhiev im Gespräch mit Emmanuel Pahud

    Ravels Klavierkonzert mit Hélène Grimaud und Tugan Sokhiev Zum Konzert