Tugan Sokhiev und Nikolai Lugansky

In diesem Konzert präsentiert Tugan Sokhiev drei klangvolle Entdeckungen: Ernest Chaussons Symphonie in B-Dur hat das Orchester zuletzt 1975 gespielt. In ihr sind schillernde französische Farben ebenso zu finden wie ein großes, von Wagner beeinflusstes Lamento. Raritäten sind auch Rimsky-Korsakows folkloristische Ouvertüre zur Oper Die Zarenbraut und das Erste Klavierkonzert des 17-jährigen Rachmaninow, hier mit Nikolai Lugansky als Solist.

Berliner Philharmoniker

Tugan Sokhiev

Nikolai Lugansky

Mehr zum Konzert

© 2021 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz