Interviews
06. Jun 2015

Jörg Widmann über »Teufel Amor« (9 Min.)

Jörg Widmann gehört zu den erfolgreichsten Komponisten der jüngeren Generation. Als weltweit konzertierender Klarinettist ist er zudem mit den technischen und klanglichen Möglichkeiten der Orchesterinstrumente ungewöhnlich gut vertraut. Nachdem die Berliner Philharmoniker im Dezember 2014 Widmanns erstes Klavierkonzert uraufgeführt hatten, kam es im Juni des Jahres 2015 zu einer weiteren Aufführung eines groß dimensionierten Werkes des Komponisten: Unter der Leitung von Daniel Barenboim erklang Widmanns »Symphonischer Hymnus« Teufel Amor. Das 2012 von den Wiener Philharmonikern uraufgeführte Stück verweist auf ein gleichnamiges Gedichtfragment Friedrich Schillers, von dem nichts als die Zeilen »Süßer Amor, verweile / Im melodischen Flug« erhalten sind. Was ihn an diesem Text fasziniert, erklärt Widmann hier in einer Einführung ebenso wie die Hintergründe seiner Komposition.

Das Konzert