Daniel Barenboim dirigiert Tschaikowsky und eine Entdeckung

Er sei bei der Komposition »immer wieder in Tränen ausgebrochen« – so Peter Tschaikowsky über seine Sechste Symphonie, die Pathétique. Der emotionale Hochdruck hinderte ihn allerdings nicht daran, ein Werk voller Komplexität und Einfallsreichtum zu schaffen. Am Beginn dieses Konzerts vom Juni 2015 dirigiert Daniel Barenboim den Symphonischen Hymnos Teufel Amor von Jörg Widmann.

Berliner Philharmoniker

Daniel Barenboim

Mehr zum Konzert

© 2015 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz