Interviews
12. Nov 1989

Daniel Barenboim über das Mauerfall-Konzert von 1989 (7 Min.)

Als Reaktion auf den Mauerfall setzten die Berliner Philharmoniker kurzfristig ein Konzert für den 12. November 1989 unter der Leitung von Daniel Barenboim mit Werken von Mozart und Beethoven an. Der Eintritt war kostenlos und auf ausdrücklichen Wunsch von Dirigent und Orchester waren es die DDR-Bürger, die nach der langen Zeit der innerdeutschen Teilung in den Genuss der Aufführung kommen sollten. In diesem Film erinnert sich Barenboim viele Jahre später an das unvergessliche Ereignis. Er erzählt, wie die Zuschauer sich ab den frühen Morgenstunden um Karten für das Matinee-Konzert anstellten, welche Empfindungen ihn angesichts der historischen Begegnung beschäftigten und vom Gespräch mit einer Frau, die jahrzehntelang durch die Mauer von ihrem Sohn getrennt hatte leben müssen und nun das Konzert gemeinsam mit ihm besuchen konnte.

Das Konzert