Interviews
21. Apr 2018

Daniel Harding im Gespräch mit Noah Bendix-Balgley (17 Min.)

Ein »Only Mozart«-Programm spielten die Berliner Philharmoniker im April 2018 unter der Leitung von Daniel Harding. Neben der zugleich unvollendeten und vollkommenen c-Moll-Messe waren dabei die wenig bekannte Symphonie Nr. 32 und zwei Konzertarien zu hören, in denen sowohl die humoristische wie melancholische Seite des Komponisten zum Ausdruck kommt. Aus Anlass der philharmonischen Aufführung unterhielt sich der Dirigent mit Noah Bendix-Balgley, dem Ersten Konzertmeister des Orchesters. Harding, der in frühen Jahren Erfahrungen als Assistent Sir Simon Rattles und Claudio Abbados sammelte und regelmäßig mit den Philharmonikern musiziert, spricht dabei unter anderem über die geistliche Dimension der Polyphonie und erklärt, warum Mozarts Werke ihren Interpreten eine spezifische Balance von Sicherheit und Selbstzweifel abverlangen.

Das Konzert