Interviews
13. Okt 2018

Frank Peter Zimmermann im Gespräch mit Philipp Bohnen (9 Min.)

2012 hatte der Geiger Frank Peter Zimmermann mit den Berliner Philharmonikern Bohuslav Martinůs Zweites Violinkonzert mit großem Erfolg aufgeführt. Im Oktober 2018 spielte er mit dem Orchester den ersten Gattungsbeitrag des Komponisten: ein Jahrzehnte lang völlig unbekanntes Werk, das erst nach dem Tod des Komponisten uraufgeführt worden war. Und auch bei den Philharmonikern hatte das Stück zuvor nur ein einziges Mal auf dem Programm gestanden. Zimmermann liegt die Musik Martinůs, der selbst ein hervorragender Geiger war, besonders am Herzen, wie er im Interview erzählt. Zudem spricht er über die Zusammenarbeit mit dem jungen tschechischen Dirigenten Jakub Hrůša, der in diesem Konzert sein Debüt bei den Philharmonikern feierte. Gesprächspartner war mit Philipp Bohnen ein Geiger des Orchesters.

Das Konzert